Was macht eigentlich ein Ghostwriter?

Ein Ghostwriter erscheint für gewöhnlich nicht im Vordergrund, sondern hält sich stets im Hintergrund auf und ist zumeist für den Erfolg vieler Autoren verantwortlich. Heutzutage ist es üblich, dass ein Ghostwriter beschäftigt wird, so ist das zum Beispiel in der Politik oder Musik beinahe ein Standard und auch in anderen Bereichen kommt das häufig vor.

Welche Leistungen erbringt ein Ghostwriter?

Ein Ghostwriter verfasst schriftliche Arbeiten, hierzu gehören Biografien, Reden, Blogartikel oder auch akademische Schriftstücke wie beispielsweise eine Masterarbeit oder eine Hausarbeit. Wenn man z. B. eine Masterarbeit schreiben lassen möchte, gibt es auf dem Markt zahlreiche Dienstleister, wie z. B. Business And Science, welche nicht nur die Recherche übernehmen, sondern auch das Lektorat.

Der eigentliche Autor tritt aber keineswegs in Erscheinung, der Auftraggeber kann und soll seinen eigenen Namen auf das Cover drucken. In manchen Fällen ist es jedoch etwas schwieriger einen Ghostwriter zu beschäftigen, da hierbei ein Ghostwriter gleichgesetzt wird mit einem Plagiat, dies ist begrifflich nicht korrekt.

Ein Plagiat beschreibt nämlich einen Diebstahl von geistigem Eigentum, während der Ghostwriter aber nur einen eigenen Text schreibt und dazu auch eine eigene Recherche führt. Der Dienstleister wird dafür entlohnt und überschreibt alle Eigentumsrechte dem Auftraggeber.

Was sollte ein guter Ghostwriter erfüllen?

Wenn ein Ghostwriter beauftragt werden soll, dann sollte auf das fachliche Wissen geachtet werden, denn sollte der Autor zuvor hiermit nicht in Berührung gekommen sein, dann wird dies jeder aus dem Text lesen können. Der Autor muss somit über eine anerkannte Ausbildung verfügen oder zumindest praktische Erfahrung aus dem Bereich besitzen.

Zusätzlich ist auf die Charakteristik des Ghostwriters zu achten, denn es gibt keinen, der wirklich alles kann. Ein seriöser Dienstleister nennt somit nicht nur seine Stärken, sondern auch seine Schwächen. In diesen Fällen wird der Anbieter auf einen Kollegen verweisen oder jemand aus seiner Agentur wird sich darum kümmern.

Wer nämlich für gewöhnlich Ratgebertexte für Webseiten verfasst, wird sich eher schwieriger tun dabei, eine umfangreiche Bachelorarbeit zu schreiben. Ob es sich um einen guten Anbieter gehandelt hat, kann später aus dem Text gelesen werden. Es sollte unbedingt ein Lektorat folgen, um fachliche Aussagen zu prüfen.

Das alles gilt es aber frühzeitig in Auftrag zu geben, denn Beratung, Recherche, Texterstellung und das Lektorat können insgesamt Monate benötigen. Wenn dies über eine Agentur geschieht, dann kann sich darauf meistens verlassen werden, dass alles seine Richtigkeit hat. Das wird wohl aber auch nur bei professionellen Agenturen funktionieren.

Gibt es eine Alternative zu Ghostwritern für die Universität?

Unlängst gibt es auch Hausarbeiten, welche im Internet für kleines Geld gekauft werden können. Es handelt sich dabei nicht um Texte, welche individuell für den Kunden zugeschnitten worden sind, sondern um ein Massenprodukt.

Es ist nicht zu empfehlen, dass genau solche Texte gekauft werden, denn oftmals sind diese bereits in den Systemen hinterlegt, wodurch eine maschinelle Plagiatsprüfung sofort anschlagen würde. Zudem ist es genauso wenig empfehlenswert, wenn ganze Passagen aus Wikipedia oder Blogs kopiert werden.

Sofern die Hausarbeit nicht rechtzeitig abgegeben werden kann, sollte um eine Verlängerung der Deadline gebeten werden oder tatsächlich um die Hilfe eines Ghostwriters, dies liegt aber in der Verantwortung jedes einzelnen.
5
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.