Bad Rappenau: Birnen

6 Bilder

Schokokuchen Birne Hélène 9

Sigrid Schlottke
Sigrid Schlottke | Bad Rappenau | am 25.10.2019 | 195 mal gelesen

Ich muss gestehen, dass mir bei manchen Kuchen der Teig so gut schmeckt, dass ich ihn eigentlich gar nicht backen bräuchte. Bei diesem Kuchen ist es auf jeden Fall so - hab ihn aber trotzdem gebacken.... und er schmeckt auch gebacken prima.  Aber - Teigreste naschen ausdrücklich erlaubt! Das braucht man: (für eine Springform 26 cm) Für die Form: etwas Butter und etwas Mehl Für den Teig: 100 g...

2 Bilder

Geißhirtle- oder Birneng'sälz 4

Sigrid Schlottke
Sigrid Schlottke | Bad Rappenau | am 25.08.2019 | 101 mal gelesen

Unser Geißhirtle-Birnbaum hat so viele Früchte getragen - die konnten wir gar nicht alle selber essen. Viele haben wir verschenkt. Aber aus den meisten haben wir G'sälz  gemacht. Da hieß es fleißig Birnchen schälen …… Nun können wir die Süße des Birnensommers auch im Winter genießen.  Geißhirtle- oder Birneng'sälz Grundrezept für ca. 6 Gläschen à 250 g: 800 g Birnenfruchtfleisch (geputzt, geschält,...

2 Bilder

Birnen- oder Geißhirtle-Kuchen mit Walnüssen - schnell gemacht 3

Sigrid Schlottke
Sigrid Schlottke | Bad Rappenau | am 22.08.2019 | 190 mal gelesen

Und sind die Birnchen noch so klein - ein Kuchen draus, das muss jetzt sein...... Das braucht man:  (für eine Springform 26 cm) 100 g Butter abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone 100 g Zucker 1 P. Vanillezucker 2 Eier 140 g Mehl etwas Milch ca. 800 g Birnen oder Geißhirtle Saft einer Zitrone 100 g Walnusskerne 1 - 2 EL Zucker ein paar Prisen Zimt  evtl. etwas Aprikosenmarmelade Puderzucker  sowie...

3 Bilder

Das Warten hat sich gelohnt ....... Unser Geißhirtle-Birnbaum - eine "schwabentypische" alte Birnensorte 11

Sigrid Schlottke
Sigrid Schlottke | Bad Rappenau | am 13.08.2019 | 190 mal gelesen

In unserem Garten steht ein wunderbarer Geißhirtle-Birnbaum...…. Vor einigen Jahren - da stand der Birnbaum schon lange in unserem Garten - wollten wir ihn nach vielen Überlegungen absägen, weil die ganzen Jahre kaum ein Birnchen an den Ästen hing. Die wenigen, vielleicht 50 Birnchen, fielen entweder ab, bevor sie reif waren; oder Würmer hatten die süßen Früchtchen als Leckerbissen entdeckt. Das kommende Jahr wollten wir...