Cambridge-Prüfungen PET an der Realschule Krautheim

Krautheim: Realschule | Schüler der Realschule Krautheim haben auch in diesem Jahr beim „Preliminary English Test“ („PET“) der Universität Cambridge hervorragend abgeschnitten. Zielgruppe dieser anspruchsvollen, international anerkannten Qualifikation sind Schüler mit sehr guten Englischkenntnissen der 9. Klasse der Realschule. In Krautheim haben sich im aktuellen Schuljahr 17 Schüler des Jahrgangs dieser Herausforderung gestellt.

Klasse 9a: Anna Deuser, Jule Hannemann, Kevin Frank, Tom Käfer, Sophie Schuhmacher, Xenia Stach.

Klasse 9b: Jana Dörr, Jule Haak, Sophia Nied, Sabrina Niederle, Lara Salig, Michelle Schlotz, Line Wachter, Mario Heinkelmann, Louis Amon, Luca Dorsch, Lou Wachter.

Ziel der Prüfung, die aus den Kompetenzen Hörverstehen, Leseverstehen, Kreatives Schreiben und Sprechen besteht, ist die Stufe B1 des Europäischen Referenzrahmens für Fremdsprachen. Besonders erfreulich war das Abschneiden von Jule Hannemann (9a) sowie Line Wachter (9b), die mit überdurchschnittlichen Leistungen sogar die Stufe B2 erreichen konnten.

Seit nunmehr 17 Jahren haben inzwischen über 500 Schüler der Realschule Krautheim an der PET-Prüfung teilgenommen, etwa die Hälfte aller Neuntklässler der Schule. Die guten Englischkenntnisse sind nach Meinung der Organisatoren Andre Albrecht und Rolf Bächle auch auf das bilinguale Profil der Schule zurückzuführen, denn ab der siebten Klasse wird der Erdkundeunterricht bilingual, also zweisprachig und dabei überwiegend in Englisch durchgeführt.

Auch in den kommenden Jahren sollen die Schüler zur Teilnahme an der PET-Prüfung ermuntert werden, zeigt sie doch neben dem hohen Leistungsstand der Schüler auch die Bereitschaft, sich anspruchsvollen Aufgaben zu stellen. Unter dem Motto „Fördern und Fordern“ gibt es an der Realschule Krautheim sowohl ein Angebot an Unterstützungskursen für Schüler mit Nachholbedarf, als auch motivierende Angebote für besonders leistungsfähige und leistungsbereite Schüler. Auch ihnen soll zum Beispiel mit der PET-Prüfung die Gelegenheit gegeben werden, ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und die international anerkannte Zusatzqualifikation zu erhalten.

Seit 2008 belohnt die Schule besonders engagierte Schüler auch durch die Verleihung eines „5–Sterne–Zertifikats Englisch“, wobei neben der erfolgreichen Teilnahme an der PET-Prüfung folgende Leistungen vorausgesetzt werden: Vorstellung einer englischsprachigen Lektüre im Unterricht, Teilnahme am obligatorischen bilingualen Unterricht und an einer Englisch-AG für besonders befähigte Schüler sowie mindestens die Note „gut“ in Englisch. Durch Rückmeldungen aus der Wirtschaft, besonders von den Bildungspartnern der Realschule, weiß man, dass diesen Qualifikationen bei der Bewerbung von Schulabgängern große Bedeutung zugemessen wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.