Jahreshauptversammlung des Gesangverein Frohsinn Gommersdorf

Von links nach rechts: Hilde Kaiser (Beisitzerin), Klaus Gall (2. Vorsitzender), Pia Schäfer(Beisitzerin), Joachim Breitenbach (Beisitzer), Otto Kuttner (Beisitzer), Petra Klohe (Kassiererin), Markus Hirn (1. Vorsitzender), Ulrike Gall (Schriftführerin), Karin Endres (Chorleiterin
Mit neuer Vorstandschaft ins Jahr 2019
Vorstand Markus Hirn war sehr erfreut über das fast vollzählige Erscheinen der aktiven und passiven Vereinsmitglieder am 20.01.2019 im Gasthaus „Zur Rose“.
Besonders begrüßte er die Dirigentin Karin Endres und den Ortsvorsteher Joachim Essig.
Zum stillen Gedenken des im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieds Adalbert Jäger erhoben sich alle Sängerinnen und Sänger.
Petra Klohe ließ das vergangene Jahr mit all seinen Ereignissen, sowie dem bemerkenswerten Sängerfest zum 130 jährigen Jubiläum des Gesangvereins Frohsinn noch einmal Revue passieren. Auch der Bericht der Vereinskasse wurde von den beiden Kassenprüfern als tadellos bestätigt.
Die Chlorleiterin Karin Endress bedankte sich herzlich bei allen aktiven Sängerinnen und Sängern vor allem für das gute Miteinander, die lustigen Abende und der Harmonie im Verein. Einige Lieder, welche zunächst schwierig schienen, wurden mit ihrer vollsten Zufriedenheit gemeistert. Das Jubiläumsfest war sehr gelungen, mit einem Festakt in der Kirche St. Johann und einem geselligen, gemeinschaftlichen Singen im Pfarrgarten. Auch für dieses Jahr stehen wieder neue Herausforderungen an. Sicherlich finden sich auch in diesem Jahr wieder neue Sängerinnen und Sänger, welche ihre Liebe zum Gesang in dieser Gemeinschaft pflegen wollen.
Joachim Essig entlastete die alte Vorstandschaft mit einem Applaus der Anwesenden.
Verabschiedet wurde nach 31 Jahren als Schriftführerin Anneliese Pitz. Als Anerkennung und mit großem Dank überreichte ihr Markus Hirn einen Blumenstrauß. Als 2. Vorstand wurde Ludwig Retzbach nach 8 Jahren mit einem Weinpräsent für sein Engagement in der Vorstandschaft geehrt. Auch Beisitzerin Gertrud Gärtner aus dem Sopran wurde nach vielen Jahren mit einem Blumengebinde verabschiedet.
Unter dem Punkt „Neuwahlen“ waren schnell neue Vorstandsmitglieder für das neue Team gefunden, sodass man reibungslos zum gemütlichen Teil des Abends, mit fröhlichen Liedern und gutem Essen übergehen konnte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.