Löwen retten Leben! Wiederbelebung macht Schule!

Krautheim: Realschule | Jährlich sterben in Deutschland durchschnittlich 100.000 Menschen an einem plötzlichen Herztod. Viele könnten noch leben, wenn Ersthelfer bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes eine Herzdruckmassage durchgeführt hätten. Die Überlebenswahrscheinlichkeit steigern mittels Schulungen von Wiederbelebungsmaßnahmen im Unterricht: Das ist das Ziel der Initiative "Löwen retten Leben".
Schüler der Realschule Krautheim werden seit mehreren Jahren regelmäßig in diesen Wiederbelebungsmaßnahmen geschult. Beginn ist in der 7. Klasse mit der Einführung in das Thema „Löwen retten Leben“. Hier werden die Jugendlichen mit dem Slogan „Prüfen Rufen Drücken“ zu „Herzensrettern“ ausgebildet. In den Klassen 8 und 9 haben die Schüler dann die Möglichkeit, im Biologie- sowie im AES- Unterricht, die Kenntnisse aufzufrischen bzw. zu vertiefen. In der zehnten Klasse wird dann in der Regel ein „richtiger“ Erste-Hilfe-Kurs angeboten, in dem neben der Reanimation weitere lebensrettende Maßnahmen sowie Erste-Hilfe-Kenntnisse erlernt werden.
Um die Wiederbelebung professionell zu üben, stehen den Schülern mehrere LrL-(Löwen retten Leben)-Trainer zur Seite. Zur Übung sind LrL-Übungspuppen sowie größere Wiederbelebungspuppen der Björn-Steiger-Stiftung zur Verfügung.
Mit diesem „Wiederbelebungs-Curriculum“ sagt die Realschule Krautheim dem plötzlichen Herztod den Kampf an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.