TSV Neunstetten siegt auch nach der Corona-Pause

Tischtennis Kreisliga Buchen. TSV Neunstetten 1 – SG Höpfingen/Walldürn 2 9:4
Nach dem abermaligen coronabedingten Saisonabbruch 2020-2021 und einem Jahr Spielpause siegt der TSV 1 überraschend deutlich mit 9:4 Punkten gegen mindestens auf Augenhöhe aufgestellten und agierenden Gästen. Die Eingespieltheit der Doppelpaarungen seit vielen Jahren auf Neunstetter Seite konnte auch Corona Niveauverlust zufügen und so ging der TSV nach den klaren 3:0 Siegen der Doppelpaarungen Yannik Hendel/Marcel Hemmrich und Harald Wolf/Gerd Fluhrer mit 2:1 in Führung. Kapitän Yannik Hendel, Max Rüdinger und Marcel Hemmrich bauten nach starken Einzelpartien die Nuenstetter Führung auf 5:1 Punkte aus, ehe Bernd Hambrecht auf 6:2 erhöhen konnte. Die Gäste konnten im Anschluss zum 3:6 verkürzen, doch Yannik Hendel und Marcel Hemmrich stellten die 4-Punkteführung zum 7:3 und 8:4 Zwischenstand wieder her und hielten den TSV auf Siegkurs. Den Schlusspunkt setzte Harald Wolf durch seinen EInzelerfolg
Die beiden Matchwinner Hendel und Hemmrich blieben an diesem Abend ungeschlagen und steuerten in Summe 5 Punkte zum 1. Saisonsieg und dem damit verbundenen Tabellenplatz 1 zum Saisonauftakt bei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.