10-Jahre „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ am Schlossgymnasium Künzelsau

Künzelsau: Schlossgymnasium | Seit dem 12. Februar 2011 engagiert sich das Schlossgymnasium gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Ein Rückblick.

Es fing damit an, dass die damalige Schülersprecherin Julia von dem Schulnetzwerk erfuhr. Für die Lehrer Peter Kovacs und Doris Dorsch war es selbstverständlich, das Projekt voranzutreiben: „Wir waren schon immer eine Schule des offenen Denkens, das Thema passte daher sehr gut zu uns,“ blickt der heute pensionierte Peter Kovacs auf die Anfangszeit zurück. 70% der Schulgemeinschaft müssen eine Selbstverpflichtung unterschreiben, sich für die vertretenen Werte aktiv im Schulalltag einzusetzen. Sehr stolz ist man noch heute, dass nahezu 100% der Schulgemeinschaft die Selbstverpflichtung unterschrieb.
Um „SoR – SmC“, wie das Projekt seitdem genannt wird, zu festigen, wurde eine Schulpatenschaft für Waisenkinder aus Nepal ins Leben gerufen.
Viele weitere Projekte und Aktionen, die die Werte des demokratischen Zusammenlebens stärken, werden seitdem jährlich vom einem Schulkomitee  - bestehend aus Lehrkräften und Schülern – organisiert.
Zum Jubiläum war ein großer Aktionstag mit Kundgebungen geplant, der pandemiebedingt leider abgesagt werden musste.
Weitere Informationen: https://schlossgym.de/aktuelles/10-jahre-schule-oh...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.