20 Jahre Schulsozialarbeit

Elvira Schmidt an ihrem Arbeitsplatz an der Georg-Wagner-Schule Künzelsau

Verabschiedung von Elvira Schmidt

Eine Institution der Georg-Wagner-Schule Künzelsau geht in den wohlverdienten Ruhestand. „Mehr als zwei Jahrzehnte lang war Elvira Schmidt die gute Seele unserer Schülerinnen und Schüler in fast allen Lebenslagen“, sagt Rainer Süßmann, kommissarischer Schulleiter. Seine Kollegin Antje Rother, Konrektorin der GeWaS, ergänzt: „Sie stand sowohl bei kleinen Problemen als auch bei großen Nöten einzelner Schülerinnen und Schülern zur Seite.“ Durch ihre große Menschenkenntnis und Empathie erwarb sie sich im Laufe der Jahre das Vertrauen und den Respekt der gesamten Schulgemeinschaft und die Anerkennung der Eltern. Jeder kannte Frau Schmidt und umgekehrt war sie weit vernetzt. Sie baute Kontakte und Konzepte in der Prävention auf. Durch ihre verbindende Art trug sie wesentlich zum Abbau von Missverständnissen bei. Sie hat nicht nur junge Menschen auf ihren schulischen Wegen gut begleitet, sondern ganze Familien, damals wie heute.

Die Schulgemeinschaft ist Frau Schmidt dankbar für ihre großartige Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen, denen sie in Zeiten der Not immer als Ratgeberin und Helferin zur Seite stand. Ihr Rat wird auch im Ruhestand noch gefragt sein. An ihrem letzten Arbeitstag vor den Osterferien wurde Frau Schmidt vom Schulleitungsteam im kleinen Kreis verabschiedet.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.