Adventlicher Dorfnachmittag beim Gesangverein Garnberg

Der gemischte Chor des Gesangvereins Garnberg unter der Leitung von Eckart Sitzenfrei
Viele Besucher kamen am 3. Advent in das Bürgerhaus Garnberg. Zunächst fand ein ökumenischer Gottesdienst mit Herrn Dekan Dr. Richert und Herrn Pfarrer Nentwich statt.

Nach der Begrüßung der Gäste durch die erste Vorsitzende Christina Gogolin wurde das sich anschließende Programm von dem Hessentaler Alphornquartett eröffnet. Mit dieser Gruppe wurde den Besuchern etwas ganz Besonderes geboten, alleine die über vier Meter langen Instrumente waren eine Augenweide und tongewaltig füllten die vier Bläser den Saal.

Danach sangen der gemischte Chor, der Männerchor und der Projektchor des Gesangvereins unter der Leitung von Dirigent Eckart Sitzenfrei eine bunte Mischung aus alten und neuen Weihnachtsliedern. Einen stimmungsvollen Schlussakkord setzte der Projektchor mit dem Stück „This little light of mine“, bei dem das Saallicht gelöscht wurde und der Chor mit Lichterketten den Inhalt des Stückes deutlich machte.

Ein weiterer Höhepunkt des Nachmittags war die Mitgliederehrung. Für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden geehrt Birgit Isaak-Stadtmüller und Stefan Kiesel, für 40 Jahre Hannelore Hofer, für 50 Jahre Wilhelm Wiedenmeyer. Und für 70 Jahre Mitgliedschaft und aktives Singen wurde Helmut Schüssler mit einer Urkunde und der Ehrennadel des Deutschen Chorverbandes ausgezeichnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.