ELSA und LiF Kids treffen die Würth Philharmoniker

Patricia Dörr von Würth mit Marion Hannig-Dümmler und den ELSA- und LiF Kids vor dem Carmen-Würth-Forum
Künzelsau: Carmen-Würth-Forum - Gaisbach | ELSA- und LiF Kids treffen die Würth Philharmoniker im Carmen-Würth-Forum
Bei der vorangegangenen Berufserkundung erforschten die Hausaufgaben- und Lernhilfeschüler des Kreisdiakonieverbandes, das benötigte Grundschulwissen im Berufsalltag der Würth Philharmoniker.
Hier konnten die Schüler zuerst einmal 20 Min die Probe zum Konzert Leonard Bernsteins „Slava!“ live miterleben. Besonders interessant, der weltberühmte Dirigent John Axelrod, der mit Humor, Schwung und Phantasie die Musiker mit seiner Klangvorstellung des Stückes anleitete und das mehrsprachig. Englisch ist daher für einen Musiker sehr wichtig, um zu verstehen, was ein Dirigent oder andere Musikkollegen mitteilen. Noten muss man zählen und ebenso lesen und verstehen können, damit man rechtzeitig das Richtige auf dem Notenblatt spielt.
Ganz interessant fanden die Kinder neben der Musik, die aus knapp 70 Instrumenten ertönte, auch, dass die Musiker viel unterwegs sind und wenig zu Hause. Geld verdient ein Profimusiker durch internationale Auftritte – was bedeutet, das Lesen und das Schreiben ist für Vertragsabschlüsse und Reiseplanung ganz wichtig. Zusätzlich muss man schon während der Kindheit immer fleißig üben, damit man auf der Musikhochschule das Vorspielen schafft und dann studieren darf, das zählt dort mehr als nur gute Noten in Schulfächern.
Auf die Frage: "Was würde passieren, wenn man mal keinen Bock zu musizieren hat – wie manchmal die Kinder bei den Hausaufgaben?" Antwortete eine Geigerin: "Das gibt es nicht, denn man hat Verantwortung für die Kollegen und man möchte ja auch sein Können dem Publikum zeigen." Dann ging auch schon die Probe weiter – die Profimusiker probten gemeinsam mehrere Tage; das Konzert zwei Tage später, welches Frau Hannig-Dümmler zum Hörvergleich besuchte, war wieder einmal grandios.
Kontakt zu ELSA-und LiF Projektleitung: Marion Hannig-Dümmler
m.duemmler@diakonie-kuenzelsau.de oder Tel. 07940/546330
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.