Es schneit bei der Weihnachtsmaus in der Weihnachtszeit

  Künzelsau: Georg-Wagner-Schule |

Fast 90 Minuten weihnachtliches Programm bei der Grundschulweihnachtsfeier der Georg-Wagner-Schule in Künzelsau

Der Beifall war langanhaltend. Es war halt auch eine rundum stimmungsvolle, oft lustige aber auch besinnliche Weihnachtsfeier der Grundschulkinder der Georg-Wagner-Schule in der Stadthalle. Dabei hatten sich dieses Mal im Vorfeld alle acht Klassen der Grundschule, der Chor und das Orchester gewünscht, an der Feier mitzuwirken. Wenn man bedenkt, dass dann etwa 180 Kinder als Musizierende, Sänger, Schauspieler, Vortragende und Tänzer auf, vor und hinter der Bühne eine Rolle spielen sollten, dann kann man sich vielleicht vorstellen, dass so eine Grundschulweihnachtsfeier etwas Besonderes und in Künzelsau bisher nicht Dagewesenes sein könnte. Und in der Tat, so etwas gab es noch nie, wie die anwesenden „Lehrerlegenden“ der Grundschule bestätigen konnten.
Die Chöre gaben verschiedene weihnachtliche Lieder zum Besten, Solosänger und Solosängerinnen sangen wunderschön, Orchester und Flötengruppen interpretierten viele bekannte weihnachtliche Weisen. Auch die Erstklässler wollten unbedingt dabei sein und begeisterten mit einem schwungvollen Tanz „Tanzalarm am Tannenbaum“ das Publikum in der vollbesetzten Stadthalle. Da wollten dann wieder die Vierer nicht hintenanstehen und brachten mit dem kleinen Theaterstück „Romeo und Julia“ spaßige und turbulente Szenen aus einer Grundschule auf die Bühnenbretter.
Und so konnten alle Klassen und alle Gruppen der Grundschule in verschiedenen Sprachen mit verschiedenen Darbietungen an diesem kurzweiligen Abend etwas zum dreizehn Darbietungen umfassenden Programm beisteuern. Von allem war etwas dabei: Gedichte, Geschichten - zum Teil auch noch zum Mitmachen und zum Teil auch noch von den Kindern selbst verfasst, festliche Klänge: Viel Abwechslung gab es an diesen fulminanten und stimmungsvollen Abend für Augen und Ohren, an die die vielen Zuschauer zurückdenken werden. Ob als Musiker, Darsteller oder als Moderatoren des Abends, jedes Kind der Grundschule hatte an diesem Abend seine Rolle gefunden. Trotz Lampenfieber machten sie es unter der Anleitung der Lehrerinnen und Lehrer prima.
Aber nicht nur für die Künzelsauer Kinder und deren Familien war der Abend toll: Wie in den Jahren zuvor, konnte wer wollte, den Besuch der Feier mit einer Spende für ein Waisenhaus in Simbabwe honorieren. Andrea Gudehus-Frense pflegt schon lange den Kontakt zu dieser Einrichtung, die Kinder zu retten versucht und ihnen das Überleben ohne Eltern ermöglicht. Gerade am Abend der Grundschulweihnachtsfeier, bei dem Kinder, Eltern, Großeltern, Verwandte und Lehrer und Lehrerinnen gemeinsam schöne Stunden in der Vorweihnachtszeit verbringen, kann man sich kaum vorstellen, wie es diesen Kindern im südlichen Afrika tagtäglich ergeht. Aber immerhin - bereits am Abend der Vorstellung konnte ein Spendenstand von 755,65€ erreicht werden. Dazu kommen noch Verkaufserlöse aus einem Stand, an dem Sechstklässler Selbstgebasteltes verkauften.
Der Dank gilt allen, die diesen unvergesslichen Abend vorbereitet und gestaltet haben. Kinder, Lehrer und Mitarbeiter der Georg-Wagner-Schule Künzelsau.
3
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.