Gewinner Planspiel Börse ermittelt

Spielerisch das Börsengeschehen kennen lernen.

Beim Planspiel Börse erhält jedes Team 50.000 Euro als Startkapital. Zehn Wochen lernen sie dabei, wie das Auf und Ab an den Börsen funktioniert. Die Kurse sind auf realer Basis. Wichtig ist, eine gute Mischung aus Strategie, Gespür und ein bisschen Glück zu haben. Ziel des Spiels ist es, das Startkapital bis zum Spielende bestmöglich zu vermehren.

Über 120.000 Teilnehmer aus 17 Ländern haben sich dieser Herausforderung gestellt. Gewonnen hat das Team „0815“ von der Sparkasse Biberach. Es belegte mit einem Depotwert von 60.253,85 Euro den ersten Platz deutschlandweit.

Im Hohenlohekreis waren 41 Schülerteams am Start. Auf den Platz kam das Team „Disjointed420“ von der Gewerblichen Schule Künzelsau mit einem Depotwert von 54.519,11 Euro. Das Team „Seidendeckende Group“ von der Freien Schule Anne-Sophie schaffte es mit einem Depotwert von 53.060,93 Euro auf den zweiten Platz. Mit 52.554,15 Euro belegte das Team „Die Gerhardgang“ von der Weygangschule den dritten Platz.

Am Studentenwettbewerb nahmen sechs Teams teil. Fabian Deubzer und Nicole Zanker schafften es mit einem Depotwert von 108.969,80 Euro auf den ersten Platz. Auch die Auszubildenden der Sparkasse Hohenlohekreis waren erfolgreich: „The Losers“ belegten den ersten Platz mit einem Depotwert von 56.214,71 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.