Kirche - was nun?

In diesen Wochen schlagen die vielen negativen Meldungen über die Katholische Kirche zum Thema Missbrauch hohe Wellen und sorgen für viel Sprengstoff. Die Missbrauchsopfer erleben eine erneute Demütigung angesichts der Vertuschungsvorwürfe gegen hohe Amtsträger. 
Wut, Enttäuschung, Zweifel, Vertrauens- und Bedeutungsverlust, … eine Vielzahl konkurrierender Gefühle und Reaktionen. Die katholische Kirchengemeinde St. Paulus in Künzelsau stellt sich dem Thema und bietet zwei Gesprächsabende an:

1. Ist die Kirche „an einem toten Punkt“?
Reaktionen, Wirkungen und Aussprache über all das, was geschehen ist und was Menschen bewegt
Montag, 14. März 2022 von 19.30 - 21 Uhr 


2. Warum in der Kirche bleiben?
Die aktuelle Situation verstärkt die Frage, auch unter den bisher Engagierten. Es tut gut, voneinander zu hören, was einen in der Kirche hält? Was würde (mir) fehlen, wenn es diese Kirche nicht gäbe? Sind die jüngsten Reformanstöße Lichtblicke?
Montag, 02. Mai 2022, 19.30 - 22 Uhr

Herzliche Einladung an alle, an diesen Gesprächsabenden im Katholischen Gemeindezentrum St. Paulus in Künzelsau teilzunehmen. Beide Veranstaltungen werden von Theresia und Norbert Hackmann aus Künzelsau moderiert.
Wir bitten um vorherige Anmeldung im Pfarrbüro unter Tel: 07940 / 9353 30
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.