Lernort Bauernhof: Schulkinder erkunden einen Bauernhof – und legen selbst Hand an

Wanderung durch neblige Wälder und Wiesen, hier: Blick auf Kocherstetten
Am Tag vor den Pfingstferien wanderten die Kinder der Klasse 3/4 mit ihren Lehrerinnen Christiane Württemberger und Iris Zoller frühmorgens auf dem nebligen Wiesen- und Waldweg von Kocherstetten zum Kügelhof.

Dort wurden die Kinder schon von  Annette Oberndörfer erwartet, die ihnen fachkundig und anschaulich ihren landwirtschaftlichen Betrieb vorstellte.

Auf der Wiese entdeckten und bestimmten die Kinder einige Blumen und erfuhren, dass ein Landwirt viele Pflanzen bereits erkennt, wenn sie erst mit zwei Blättern aus der Erde schauen. 

Anschließend stärkten sich alle auf einer Strohballenbank und konnten dann bei der Hoferkundung vieles entdecken.

Beim Füttern der Gänse staunten die Schüler über das weiche Gefieder der Küken. Vorsichtig sammelten sie die Eier ein, ganz still waren sie bei den scheuen Lämmern.
Sehr beeindruckend waren die Futtermaschine für die Schweine sowie die riesigen landwirtschaftlichen Maschinen und Fahrzeuge, deren Räder höher waren als die Kinder und die Lehrerinnen!

Nun durften alle auf dem Acker Kartoffeln legen. Ausgestattet mit Hacken bearbeiteten immer zwei Kinder eine Furche. Es wurde geschafft und geschwitzt.

Nach einem großen Dankes-Applaus für die Gastgeberin ging es zurück zur Schule.

Im Herbst wollen alle wieder kommen – zum Ernten!
1
Einem Autor gefällt das:
2 Kommentare
426
Grundschule Kocherstetten aus Künzelsau | 11.06.2018 | 18:05  
426
Grundschule Kocherstetten aus Künzelsau | 13.06.2018 | 08:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.