Londonfahrt der GeWaS Künzelsau

Künzelsau: Georg-Wagner-Schule |

Dem umfangreichen Angebot der Gewas, an außerunterrichtlichen Veranstaltungen, sollte im Schuljahr 2016/17 ein weiteres hinzugefügt werden- eine Studienfahrt nach London für die Klassenstufe 8.

So trafen sich am 21.06.2017 gegen 19:00 Uhr 57 Schüler der Klassen 8a/b/c/d sowie vier Lehrer, um in einem Doppeldeckerbus ins Abenteuer London zu starten.
Die Reise führte uns durch die Nacht über Luxemburg und Belgien nach Calais, wo wir am 22.06. um 6:45 Uhr die erste Fähre nach Dover nahmen.
Nach 1,5 Stunden kamen die weißen Felsen in Sicht, ein untrügliches Zeichen dafür, dass bald angelegt wird.
Bei bestem Wetter betraten wir britischen Boden, um nach weiteren 1,5 Stunden in Croydon, unserem Ziel anzukommen.
Dort machten wir uns im Bus etwas frisch und schon ging es weiter ins Zentrum der Millionenstadt. Da gab es erst einmal zur Stärkung die typischen ‚Fish and Chips‘, die erste Gelegenheit die Sprachhürde zu nehmen und zu bestellen. Nach dem Essen folgte schon die erste Attraktion, der ‚London Dungeon‘- Gruseln pur, es kamen aber alle unbeschadet wieder raus.
Weil es so furchtbar heiß war, haben wir uns noch etwas an der Themse aufgehalten, bis wir mit dem Zug zurück nach Croydon fuhren, wo uns dann schließlich die Gasteltern abholten. Zu zweit, zu dritt oder zu viert waren wir bei den Familien untergebracht. Sie waren alle sehr nett und bemüht, uns den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen.

Am nächsten Morgen trafen wir uns, wie jeden Morgen, auf einem großen Parkplatz, von da aus ging es mit dem Vorortzug wieder ins Zentrum von London. An diesem Tag erwartete uns das ‚London Eye‘, die Fahrt dauert ca. eine halbe Stunde und der Ausblick war grandios.
Nach einer gewissen Gewöhnung und Übung konnten alle selbständig mit der Underground fahren und London, in der Freizeit, auf eigene Faust erkunden.

In den drei Tagen, die wir dort verbrachten, bekamen wir viel zu sehen: Big Ben, das Regierungsviertel mit dem Sitz der Premierministerin, den Tower of London und die Tower Bridge, die Shoppingmeile Oxford Street und vieles mehr. Besonders beeindruckt haben das Musical ‚Wicked‘, Camden Market mit seinem bunten und skurrilen Treiben und der Wachwechsel vor dem Buckingham Palace mit großer Parade.

Am Freitag hieß es dann Abschied nehmen und die Rückreise antreten. Auf der Rückfahrt ging es im Zug durch den Tunnel. Die Fahrt von Folkestone nach Calais dauert unter dem Meer nur eine halbe Stunde. Die Weiterfahrt durch Frankreich führte uns zurück nach Künzelsau, wo wir gegen 22:30 Uhr müde, aber zufrieden ankamen.

Bestimmt können sich die nächsten 8er auch so begeistern und zahlreich an der Fahrt teilnehmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.