Mitgliederversammlung des Kreisseniorenrats

Für Hans Wolf ein Feigenbaum zum Abschied
Künzelsau: Begegnungsstätte Max-Richard und Renate Hofmann-Haus |

Neuwahlen standen im Zentrum der Mitgliederversammlung des Kreisseniorenrats im Max-Richard und Renate Hofmann-Haus. Verabschiedet wurde Hans Wolf nach 9 jähriger aktiver Arbeit im Vorstand des KSR, 3 Jahre davon als Vorsitzender.

Der wiedergewählte Vorsitzende Dr. Wolfgang Jörger würdigte die fortwährend zuverlässige, konstruktive und vorausschauende Arbeit des Ausscheidenden mit sehr persönlichem und herzlichem Dank. Besondere Erwähnung fanden im Vorstandsbericht die erfolgreiche und gute Zusammenarbeit mit Kreisseniorenrat SHA, Betreuungsverein, Pflegestützpunkt, Betreuungsbehörde und Sozialamt bei der Entwicklung der Vorsorgemappe sowie die Veranstaltungen zur SOS-Rettungsdose, bei denen die Kontakte zu den Mitgliedsorganisationen des KSR verstärkt wurden. Wenige Veränderungen brachten die Neuwahlen. Heinz Groß, Rosemarie Höllwarth, Dr. Wolfgang Jörger, Werner Lämmel, Dr. Hilde Oechsle und Martin Probst wurden als Vorstandsmitglieder wieder gewählt. Ersatz für ausscheidende Beiratsmitglieder wurde gefunden. Sehr professionell gaben Rosi und Jürgen Höllwarth zum Abschluss mit ihrer kabarettistischen Einlage einen humorvollen Einblick in den Alltag eines alternden Ehepaars und ernteten dafür befreiendes Lachen und herzlichen Beifall. (Wahlergebnisse siehe Homepage des KSR).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.