Natur-u.Landschaftsführer Hohenlohe

Die  Vorbereitungen zur Erstellung des neuen Jahresprogrmms für 2022 und das  Interesse an Denkmälern im Hohenloher Raum führte eine  Gruppe der  27 Mitglieder der Natur-u. Landschaftsführer Hohenlohe nach Künzelsau. Treffpunkt war  der  Wartberg mit dem Wartturm. Der  Turm wurde 1488 anlässlich der "Tierberger Fehde" -Stetten contra Hohenlohe- als Wacht- u. Wehrturm erbaut. Er  ermöglichte von dem damals waldfreien Berg aus einen Signalverkehr mit  Schloss Stetten.
Dieser geschichtsträchtige Ort war dann für die  Teilnehmer die beste Voraussetzung, neue Vorhaben und  Führungen für das kommende Jahr anzusprechen und Vorbereitungen zur  Vereinsarbeit aufzunehmen. Seit 2013 erstellen die  Vereinsmitglieder ein Jahresprogramm, um die heimische Natur- u. Kulturlandschaft mit  ihren Schätzen den Teilnehmern ihrer  Angebote in ihrer Führungen zu vermitteln. Dabei soll das Geschichtliche und  Kulturelle Hohenlohes nicht  zu kurz kommen. Die  besonderen Momente unter den Eindrücken der  Vielfalt und  Schönheit des Hohenloher Landes vermitteln die  Führungen an; Einheimische, Touristen, Gruppen und  Vereine, Schulen und  Firmen. Zu den Inhalten gehören, die  Tier und Pflanzenwelt, Schlösser und  Burgen, Kirchen und Kapellen, Geschichte, Geschichten und Brauchtum. Auf der Homepage des Vereins sind die aktuellen Angebote an Führungen beschrieben.    
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.