Romantisches Kocherstetten und seine Geheimnisse

Künzelsau: Rathaus | Manche Straßen führen direkt zu einem Ziel, wo man gerne in die weite Ferne schweifen kann. Das zauberhafte Dörfchen Kocherstetten lädt zum Verweilen, an einem Bänkchen unter den Lindenplatz am plätschernden mäanderten Erlesbächlein ein. Die schöne Marienkirche in einem verwinkelten Gässlein versteckt, lugte sie hervor. Die harmonische Fachwerkseinrichtungen in gemalten Hauswände sind die Effekte in einer besonderen Schönheit anzuschauen. Ein Wunder der Schöpfung in jeglicher Art. Davor standen zierliche Pflanzen, Dekorationen für den Herbst dargestellt, eine geschreinerte Bank bemalt und andere solche manche kuriose Vielfalt, was Kocherstetten zu bieten hat. Eine kleine Wanderung, auf gut ausgeschilderte Wege führten zu der Burg Stetten hin. Die Seniorenheimatstätte ist nur ein Teil, der zusammengesetzte Gemeinde "von und zu Schloss Stetten". Der Philosophenweg führte direkt zu der größte und der allerschönste Burg von Hohenlohe. Sie ist auf der Anhöhe von Kocherstetten. Eine bewundernsvolle Burganlage, in der damalige Ritterszeitalter und ist heute noch so berühmt, mit der Theaterspiele die jedes Jahr stattfindet. Das verlassen der Burghof verfügt ein kleiner Geheimgang das keiner kennt. Der Heimatreporter fand es entzückt und machte ein Bild mit seiner Spezialkamera, als er sein Spaziergang hinab in das panoramatisierte Kochertal hinunterlief. Ein Zufall, das manche Leute mich kennen, sei es Bekannte, Freunde aus Öhringen, oder auch meine Mitarbeiterinnen die in Kocherstetten wohnen. 
6
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.