Sanis im Semi

Wer helfen will, muss sich auskennen: die Schulsanitäter am Semi absolvieren ihre Erste-Hilfe-Ausbildung

Schüler machen begeistert mit beim Schulsanitätsdienst am Schlossgymnasium Künzelsau

 
Bereits im letzten Schuljahr entschlossen sich die Lehrkräfte Annika Dietz und Daniel Mader vom Schlossgymnasium Künzelsau, den bereits längere Zeit brachliegenden Schulsanitätsdienst wiederzubeleben. Sie trafen mit ihrer Idee auf weit offene Ohren einiger Schülerinnen und Schüler: ungefähr 20 Jugendliche absolvierten die Erste-Hilfe-Ausbildung und lernten dabei, wie mit kleineren Notfällen im Schulalltag umzugehen ist. Auch der richtige Gebrauch eines Defibrillators – der am Semi vorhanden ist – wurde geübt.
In diesem laufenden Schuljahr soll der Sanitätsdienst nun als AG im Schulalltag verankert werden. Die Semi-Sanis sind jedenfalls gut gerüstet und sehen ihrem Dienst mit Freude und auch ein bisschen Spannung entgegen. Feste Teams sollen bei kleineren gesundheitlichen Problemen jederzeit angefunkt werden können. Die Jugendlichen lernen als Schulsanitäter nicht nur viel über Krankheit und Gesundheit, sondern sie sind auch mit ihrer ganzen Persönlichkeit gefordert, denn im Notfall werden sie gebraucht um zu unterstützen, zu verarzten und zu beruhigen.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.