Schüler und Schülerinnen des Semi und der Freien Schule Anne-Sophie besuchten das Stuttgarter Planetarium

Die Exkursionsteilnehmer beim Gruppenfoto im Planetarium Stuttgart

Trügerische Ruhe am Nachthimmel

Wer schaut nicht gerne in einer klaren, lauen Frühlingsnacht in den Sternenhimmel und träumt von den Weiten des Weltalls. Dass sich dort ständig Dramatisches ereignet, ließen sich Schüler und Schülerinnen des Schlossgymnasiums Künzelsau und der Freien Schule Anne-Sophie im Planetarium in Stuttgart erklären. Schließlich kollidieren dort draußen ständig Himmelskörper – ja ganze Galaxien – miteinander und nur, weil wir so weit weg sind, bekommen wir so wenig davon mit. Die Erklärungen waren besonders eindrücklich, denn das Planetarium verfügt über eine 360° Fulldome-Video-Projektionsanlage, so dass man mitten im Geschehen sitzt. Im vorgeschalteten Programm „Das kleine 1x1 der Sterne und Planeten“ konnten alle in einem Raumschiff durchs Sonnensystem fliegen und unseren Nachbarplaneten einen Besuch abstatten.
Stefan Kraut von der Stadt Künzelsau hatte diese Fahrt im Rahmen des Begleitprogramms der Alexander Gerst-Ausstellung für die Oberstufen-Physik- und Astronomiekurse organisiert und die Lehrer Alexander Morawe (Semi) sowie Dr. Eugen Deutsch (FSAS) nahmen diese Einladung selbstverständlich gerne an. Insgesamt 27 Schüler kamen so in den Genuss eines ganz besonderen Schultags. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.