Semi-Garten wird besichtigt

Schulleiter (ganz links), Lehrkräfte, Kommission und Schülerinnen genießen die Sonne und die Blütenpracht im Semi-Garten.

Die Schulgarten-Besichtigungskommission des RP Stuttgart kommt nach Künzelsau

Im vorigen Jahr hat die Biologielehrerin Hannelore Gloger am Schlossgymnasium Künzelsau damit begonnen, Wildblumen zu säen und so einige Flächen des weitläufigen Schulgeländes zu Insektenweiden zu machen. Einige Schülerinnen und Schüler ließen sich vom Gärtnern anstecken und halfen fleißig mit. Helfende Hände werden auch weiterhin sehr begrüßt, denn zusätzlich zu den prächtig blühenden Blumenflächen soll der Semi-Garten in diesem Jahr Beerensträucher bekommen – und weitere Ideen werden gerade geboren. Wer einen Garten bewirtschaftet ist niemals fertig!
Dieser Auffassung war auch die dreiköpfige Schulgarten-Besichtigungskommission, die sich Ende Juni ein eigenes Bild des Gartens machen wollte. Gloger hatte den Garten nämlich für die Schulgarteninitiative Baden-Württemberg angemeldet und dann ist solch eine Besichtigung Pflicht.
Schulleiter Johannes Smolka ließ es sich nicht nehmen, die Kommission persönlich willkommen zu heißen und auf den Rundgang zu begleiten. Er unterstützt die Garten-Initiative aus vollem Herzen und freut sich mit der Kommission über die geglückten Anfänge und das Engagement der Kollegen und Schüler.
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.