Sparda-Förderpreis für soziales Engagement an Freie Schule Anne-Sophie

Übergabe des Preises: Wolfgang Schiele, Emma Brunner, Dana Weidner, Hartmut Hespelt, Ralph Kaukel, Bernd Paukner

Das soziale Engagement an der Freien Schule Anne-Sophie mit dem fächerübergreifenden Projekt „Achtung Mensch!“ und dem Einsatz von Respektlotsen fand bei der Vergabe des Sparda-Förderpreises große Anerkennung und wurde mit einem Geldpreis in Höhe von 1.500 Euro ausgezeichnet. Hartmut Hespelt, Leiter der Sparda-Bank Heilbronn, ließ es sich nicht nehmen, persönlich die Urkunde und die Anerkennung zur Förderung zu überbringen. Von dieser profitieren der Förderverein und die Schule gleichermaßen.

Wolfgang Schiele von der Schulleitung begrüßte Hartmut Hespelt im Beisein von Ralph Kaukel, Förderverein der Freien Schule Anne-Sophie, Abteilungsleiter Bernd Paukner sowie den Lernpartnerinnen Emma Brunner und Dana Weidner. Er bedankte sich für das Engagement der Sparda-Bank und für die Möglichkeit zur Teilnahme. Besonders freute er sich, dass so viele Menschen der Freien Schule Anne-Sophie für das eingereichte Projekt ihre Stimme gegeben haben.
Ralph Kaukel vom Förderverein berichtete sehr eindrücklich von den sozialen Aufgaben des Fördervereins. Durch dessen finanzielle Unterstützung werden Kindern und Jugendlichen Möglichkeiten geboten, die ohne dieses Engagement nicht möglich wären. Er betonte besonders, wie dadurch „Hilfe aus dem Hintergrund“ möglich wird.
Im Zentrum der Übergabe gaben die beiden Lernpartnerinnen Emma Brunner und Dana Wagner nochmals Einblicke in die professionelle Respektlotsenausbildung und die Aufgaben der Respektlotsen im Rahmen der Grundhaltungen an der Freien Schule Anne-Sophie. Besonders eindrucksvoll vermittelten die beiden zusammen mit Bernd Paukner die Nachhaltigkeit des fächübergreifenden Projektes „Achtung Mensch!“. „Wir beschäftigen uns mit Themen und treffen Menschen, die uns soziale Energie für die Zukunft geben,“ begründete Dana Weidner den Wert dieses zum festen Bestandteil des Schulkonzeptes gehörenden Projektes.
Die beiden Lernpartnerinnen vermittelten die Ideen, wie aus der Sicht der Jugendlichen dieser Förderpreis zusätzlich zu den Aufgaben des Fördervereins zur Schulgestaltung eingesetzt werden könnte.
Hartmut Hespelt zeigte sich besonders angetan von der Schulatmosphäre, der Schulkonzeption und vor allem von den Grundhaltungen, die den jungen Menschen der Freien Schule Anne-Sophie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung ein deutlicher Wegweiser sind. Der Leiter der Sparda-Bank Heilbronn informierte bei der Übergabe über die Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg. Er freute sich besonders, dass die Künzelsauer Schule aus der Region Heilbronn-Franken in diesem Landeswettbewerb in der Kategorie „Soziales“ so erfolgreich war. „Es hat sich gezeigt, dass hier gemäß den Zielen der Stiftung das öffentliche Bewusstsein zur Kooperation mit Fördervereinen und anderer Institutionen geschärft wird,“ betonte er und ist gleichzeitig gespannt auf die weiteren Aktionen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.