St Martin in Taläcker

Künzelsau: Katholisches Gemeindezentrum St. Paulus | Am Samstag 11.11.2017 um 17:00 Uhr fand auf den Taläckern das zur Tradition gewordene ökumenische Martinsfest statt. Trotz Regen und kühlen Temperaturen strömten die Erwachsenen mit ihren Kindern und Enkeln herbei, um bei diesem eindrucksvollen Schauspiel dabei zu sein. Pferd und Reiterin Franziska Wunderlich standen pünktlich bereit und der Bettler, Vater eines Kindes der Freien Schule Anne Sophie, nahm seine Position ein, um vom“ heiligen Martin“ die Hälfte seines Mantels zu bekommen. Den Rahmen bildete wie in jedem Jahr der Bahnhofsvorplatz auf den Taläckern.
Die geistliche Einführung gestalteten der evangelische Pfarrer Uwe Haag und der katholische Pfarrer Erhard Nentwich. Die musikalische Begleitung lag in der Hand des Posaunenchores aus Künzelsau unter Leitung von Klaus Beck und den Kindern der Grundschule und Kin-dergärten. Der Kindergarten 2 in Taläcker war in diesem Jahr für das Anspiel St. Martin verantwortlich.
Die Gänse der Freien Schule Anne-Sophie schnatterten gekonnt im immer heftiger werdenden Regen.
Viele fleißige Helfer ließen das Fest gelingen gemein-sam mit der Abteilung Kemmeten der Feuerwehr aus Künzelsau und Fritz Dümmler dem „Feuerteufel“. Er lie-fert seit Anbeginn die Paletten zum Abbrennen und ent-zündete gekonnt das Feuer. Die Hohenloher Baum-schule Struve für das Organisieren und die Kosten-übernahme für Pferd und Reiterin, die Projektgruppe Taläcker als Organisator, sowie der Verein „Spiel, Spaß und Begegnung“ zusammen mit dem „Elternfrühstück“ für Punsch, Glühwein und heiße Saiten .
In einem Lichtermeer der Laternen mit Gesang und musikalischer Begleitung zogen die Kinder durch einen Teil der Taläcker, bis wieder alle am Feuer, behütet von der freiwilligen Feuerwehr, mit Punsch, Glühwein, Mar-tinsschiffle und Martinsgänsen das Fest ausklingen lie-ßen. Der Gewinn wird für den integrativen Mehrgenerationenplatz verwendet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.