Üppige Aprikosentorte mit Ricotta-Mascarpone-Creme

Rezept:

Einen Bisquitteig aus folgenden Zutaten anrühren:
4 Eier, 125g Zucker, 100 g Joghurt, 1 Espressotasse Caffè (ersatzweise Milch), 50 ml Sonnenblumenöl, 100 g Schokolade mit 70-80% Kakaoanteil, 150g Mehl, 100g Stärkepulver, 1 Päckchen Backpulver

Den Teig in eine gebutterte und mit Mehl besiebte Springform mit 22 cm Durchmesser füllen.
35-40 Minuten bei 175 ° backen.

Nach dem Abkühlen aus der Form nehmen und über Nacht ruhen lassen.
Dann den Kuchen längs mehrmals durchschneiden, so dass 3 oder 4 Scheiben entstehen. Diese Scheiben nebeneinander auf die Arbeitsfläche legen.


Für die Füllung:
250g Ricotta mit 250g Mascarpone und 2EL Vanillezucker glatt rühren --> Ricotta-Creme

350g reife Aprikosen pürieren und mit 3 EL Aprikosenmarmelade vermengen --> Mus

Die eine Hälfte des Muses mit der Ricotta-Creme verrühren --> Aprikosen-Ricotta-Creme

Nacheinander zuerst das Aprikosenmus auf eine Bisquitscheibe streichen, einziehen lassen dann die Aprikosen-Ricotta-Creme daraufgeben, glattstreichen, den nächsten Boden drauflegen usw. Auf den "Deckel" nur Creme streichen, damit diese besser haftet.

Die Torte nach eigener Vorstellung dekorieren.
Ich habe dazu 1 Aprikose in Schnitze geschnitten und in einer Zucker-Zitronensaft-Mischung mariniert.
Sehr gut kommt auch eine Schokoladenglasur des Tortenrandes an, was die Torte zwar noch üppiger werden lässt, aber den Vorteil hat, dass sie länger frisch bleibt...falls sie nicht sowieso schnell "verputzt" wird.

siehe auch: Rezept für Erdbeer-Creme-Torte, hier werden die Schritte für den Bisquitteig ausführlich beschrieben
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.