Unsere Spendenaktionen für Zimbabwe

So sieht im Winter die Schuluniform aus.
Seit vielen Jahren unterstützt die Georg-Wagner-Schule das Waisenhaus ROSEDALE in Zimbabwe im südlichen Afrika. Auch in den vergangenen Wochen gab es wieder einige Aktivitäten, bei denen die Schüler und Schülerinnen für dieses Projekt Spenden sammelten:

  • über € 175.- von der Klasse 5a (Frau Krist) mit ihrem Infostand beim Schulfest
  • über € 130.- von der katholischen Religionsgruppe Klasse 5 ( Herr Spendel) mit der Dart-Aktion
  • € 336,- vom Grundschulchor und der Theater-AG (Frau Buchholz, Frau Diemer, Frau Gudehus, Frau Hartmann) mit der Aufführung des Musicals „Ruth“

Was passiert mit dem Geld?

Alles Geld wird direkt weitergeleitet auf das Spendenkonto für das Waisenhaus . Dort wird es für Essen, Kleidung, Schulgebühren, Instandhaltung der Gebäude usw. verwendet. Außerdem arbeiten 10 Angestellte dort, die natürlich auch Lohn bekommen.

Wer lebt in diesem Waisenhaus?

Rosedale ist das Zuhause von etwa 60 Kindern und Jugendlichen zwischen 0 und 18 Jahren.

Warum braucht man dort ein Waisenhaus?


Viele Kinder in Zimbabwe verlieren ihre Eltern, z.B. weil sie an Krankheiten sterben. Manchmal versorgen die Großeltern ihre Enkel, aber wenn das nicht geht, werden die Kinder ins Waisenhaus gebracht oder dort einfach vor die Tür gelegt.

Warum ist unsere Hilfe so wichtig?


Vom Staat bekommt „Rosedale“ praktisch nichts, deshalb ist das Heim auf Spenden angewiesen. Außer uns spenden noch einige andere Schulen und Privatpersonen an das Heim. Wir sind stolz darauf, dass unsere Schule mithilft, dieses tolle Projekt zu unterstützen und sagen allen Schülern, Eltern und Lehrern DANKE oder, wie man in Zimbabwe sagt: TATENDA!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.