Vielfältige Angebote beim Tag der offenen Tür im Waldorfkindergarten

Eine bunte Schar von Gästen hatte sich bei strahlendem Sonnenschein am Tag der offenen Tür im Waldorfkindergarten in Morsbach eingefunden: Viele Eltern mit ihren Kindern, Großeltern, ehemalige Kindergartenkinder und – eltern, Einheimische und Auswärtige. Sie alle konnten der Eröffnungsmusik lauschen und beim gemeinsamen Reigen mitmachen. Der große Garten mit seinem Obstbäumen bot gemütliche Ecken zum Sitzen und dabei dem munteren Treiben zuzusehen. Da suchten die kleinen Kinder im Sandkasten nach Edelsteinen oder durften sich Blumenkränzchen machen. Die Größeren konnten sich im Herstellen von duftenden Seifen probieren oder dem Schmied und dem Korbmacher bei ihrem Handwerk zusehen.
Im Haus standen die Räume der Kindergartengruppe sowie der Eltern-Kind-Gruppen für Interessierte offen. Die Erzieherinnen erklärten die Abläufe des Kindergartenalltags sowie die Besonderheiten der Waldorfpädagogik. Dabei konnten die Kinder Aquarell malen oder im Kinderlädle mit Goldtalern kleine Kostbarkeiten einkaufen. Für die Erwachsenen gab es beim Waldorf-Basar liebevoll gefertigte Waren zu bestaunen und zu erwerben.
Das Essenszelt war immer gut besucht, bei leckeren Speisen und Getränken ergaben sich manche Gespräche und Begegnungen. So waren die Veranstalter am Ende des Tages sehr zufrieden, die Mühen der Vorbereitung hatten sich gelohnt. Nähere Infos zum Waldorfkindergarten sind auch unter www.waldorfkindergarten-hohenlohekreis.de zu erfahren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.