Wandertag rund um Kocherstetten

Wir waren alle dabei!

Das Thema „Natur“ wollten Schüler und Lehrer aus Kocherstetten nicht nur theoretisch im Deutsch- und Sachkundeunterricht behandeln.


Vielmehr nutzten die Erst- und Zweitklässler mit ihren Lehrern das herrliche Frühlingswetter, um im Rahmen eines Wandertages die aufblühende Natur rund um Kocherstetten zu erkunden.


Wanderung auf dem alten Schulweg nach Mäusdorf
Ausgestattet mit Becherlupen und Bestimmungsbüchern marschierte die 27köpfige Schar den ehemaligen Schulweg ihrer Großeltern nach Mäusdorf hinauf.

Dort hatten die Kinder Gelegenheit, auf den Bauernhöfen ihrer Mitschüler und beim Damwildgehege auch größere Tiere zu beobachten und zu füttern. Stolz zeigten auch die anderen Kinder aus Mäusdorf ihre Wohnhäuser. Auf dem Spielplatz hatten die Kinder dann Gelegenheit, sich ausgiebig zu stärken.

Interessantes Tierquiz
Bevor es wieder bergab ging, gab es noch ein Tierquiz. Die Schülerinnen und Schüler hatten viel Spaß dabei, die Fragen zum Damwild à la 1, 2 oder 3 zu beantworten.

Tierbeobachtung durch die Becherlupe
Auf dem Rückweg kamen die Becherlupen nochmals zum Einsatz. Nur unter Bedauern wurden die vielen kleinen, im Wald gefundenen Lebewesen am Waldspielplatz wieder freigelassen.

Das Fazit der Kinder: So sollte Schule viel öfter sein!
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.