„Wirkt mit am Bereichern der Gesellschaft!“

Die Absolventen der Freien Schule Anne-Sophie
 
Paul Discher erhält Preis für soziales Engagement
Künzelsau: Freie Schule Anne-Sophie |

Am Ende der faszinierenden und auch sehr persönlichen Abschlussfeier der 22 Haupt- und Realschüler an der Freien Schule Anne-Sophie nahmen die Absolventen nicht nur die Zeugnisse mit in die Zukunft, sondern neben Erinnerungen und wohlwollenden Worten auch die Gewissheit, dass sie gerüstet sind für den nächsten Schritt. Die Rückblicke in den Reden, die Würdigung des Geleisteten und vor allem die Besinnung auf die Grundhaltungen der Freien Schule Anne-Sophie bildeten den Rahmen der Feier, die durch zahlreiche Highlights harmonisch und schwungvoll verlief.

Die Champs verlassen die FSAS

Passend zum Motto „Die Champs verlassen die FSAS“, war zur Einstimmung der „Rote Teppich“ ausgerollt und auf dem Schulgelände war bei der späten Nachmittagssonne Zeit für Gespräche. Die Choreografie des Einmarsches in die Aula war begleitet vom rhythmischen Klatschen der Gäste, bevor die Moderatorinnen Hannah Faraone und Annika Möhler ihre bestens vorbereitete Performance mit der Begrüßung begannen. Meisterhaft führten sie durch den Abend.

Musikalische Highlights

Passend zum Schulleben war die Auswahl der Musikbeiträge, die im Auftritt des Duos Sina Gerhardt und Anna-Sophie Engelhardt mit „People help the people“ von Birdy und „We are the champions“ gipfelte und mit rauschendem Beifall quittiert wurde.

Zeugnismappe in der Hand

In den Reden der Elternbeiratsvorsitzenden Heike Hornstein, des Klassenlehrers Daniel Wolpert und des Leiters der Sekundarstufe I, Bernd Paukner, wurden die Vielfalt und die Besonderheiten der Freien Schule Anne-Sophie und deren Beitrag zur schulischen und vor allem zur persönlichen Entwicklung hervorgehoben. Der Dank an alle, die den Grundstein zum Verwirklichen der Träume und Wünsche gelegt haben, machte deutlich, dass die Jugendlichen im Zusammenwirken zwischen Schule und Elternhaus zwei wertvolle Eigenschaften - laut dem Zitat von Johann Wolfgang Goethe - mitbekommen haben: „Flügel und Wurzeln“.
Eingebettet in eine Bilder- und Musikshow war die Zeugnisübergabe durch die Gesamtleiterin Angelika Schmidt, Stufenleiter Bernd Paukner und die Lernbegleiter Daniel Wolpert und David Küpper. Mit einer Rose und der Zeugnismappe in Händen präsentierten sich die Absolventen ein letztes Mal für das Erinnerungsfoto auf der Bühne.

Preis für soziales engagement

Eine besondere Auszeichnung für sein soziales Engagement erhielt Paul Discher durch die Gesamtleiterin Angelika Schmidt. Sie würdigte seine positive Grundeinstellung und seine Bereitschaft zum Helfen, sowie die von ihm ausgehenden Impulse für die Umsetzung der Grundhaltungen.
Paul Discher setzte in seiner Abschlussrede die Schwerpunkte auf den Dank und das Zurückerinnern an die gemeinsamen Aktivitäten. Sichtlich gerührt brachte er zum Ausdruck, wie dieser Abschluss und das Verlassen dieser Umgebung nun eine Gemeinschaft beendet, die im Herzen weiterlebt.

Gewinner gehen

Gesamtleiterin Angelika Schmidt verdeutlichte in ihre Rede, dass erneut der Auftrag von Bettina Würth erfüllt wurde und 22 Gewinner die Schule verlassen. Philosophisch stellte sie diese Aussage in Frage mit den Worten „Ich weiß nicht ob ihr Gewinner seid!“ Sie zeigte auf, wie Höhen und Tiefen gemeinsam durchlebt wurden, wie die Leistungsentwicklung den Grundstein für die guten Ergebnisse legte und die Verantwortungsbereitschaft junge Menschen gebildet hat, die nun selbstbewusst und stark in die Zukunft gehen. Es wurde nachdenklich in der Aula, als sie anhand von Beispielen und Fragen aufzählte, was von Gewinnern erwartet wird: „Könnt ihr Verantwortung für andere übernehmen?“ „Könnt ihr die Fehler anderer verzeihen?“
Anhand konkreter Erfahrungen mit dem Abschlussjahrgang stellte sie fest, dass alle Absolventen über sich hinausgewachsen sind, dass sie mitwirken werden an der Bereicherung der Gesellschaft durch das Einbringen ihrer persönlichen Fähigkeiten und Einstellungen.
Angelika Schmidt bedankte sich mit besonderen Formulierungen bei der Familie Würth, dem Unternehmen und der Stiftung, bei den Eltern, bei allen Mitarbeitern und vor allem auch bei den Absolventen für die Unterstützung und für das Miteinander und konsequente Umsetzen der Grundhaltungen Wertschätzung, Achtsamkeit, Leistungsbereitschaft und Zuversicht.


Absolventen Realschule: Lisette Andrianampy; Maya Bartosch (P); Luca Laurin Bundschuh (P); Paul Discher; Moel Disse; Lisa-Marie Dollmann (B); Ann-Sophie Eisele (P); Hannah Faraone (B); Daniel Gebhardt; Jule Heckel (B); Sophie Heinrich; Maximilian Hengerer; Milena Höfle; Jonah Klein; Daniel Metzger (P); Annika Möhler; Rima Nazli (B); Elise Annika Schlehlein; Joel Nicolas Singer; Isabel Winkelmann (B) / Absolventen Hauptschule: Maxim Glebow; Simon Stutz (B)

Fotos: Benjamin Grell
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.