Artenvielfalt durch richtige Pflege

gebannt hören alle auf Helmut Schwab
Künzelsau: Biergarten | Zu einer Exkursion hatten die Hohenlohe Grünen nach Künzelsau eingeladen. Der Künzelsauer Biologe Helmut Schwab informierte entlang der alten Amrichshäuser Straße über die Bedeutung der Randflächen an Wegen, Straßen, Wiesen und Äckern. Neben den Fließgewässern sind diese die wichtigsten Biotopvernetzungsstrukturen. Helmut Schwab wies vor Ort auf die vielen verschiedenen Pflanzenarten und deren Bedeutung für die Insekten hin. Allen Teilnehmern wurde klar, dass das Verschwinden jeder Pflanzenart das Verschwinden zahlreicher Insektenarten nach sich zieht. Darüber hinaus erläuterte der Referent, dass diese Vielfalt durch unsachgemäße Pflege gefährdet und zerstört wird. "Wenn im Frühjahr öffentliche Flächen durch die Bauhöfe kurz gemäht werden, werden Pflanzen vernichtet, die später blühen und Samen bilden", sagte er. Die für die Pflege Verantwortlichen müssten ihre Praxis überdenken und die Pflege so gestalten, dass die Pflanzenvielfalt gefördert und nicht zerstört wird. Diese Forderung wurde von allen Exkursionsteilnehmern unterstützt. Sie bedankten sich für die interessanten Informationen und wünschten sich dringend, dass die Pflege öffentlicher Flächen künftig unter ökologischen Gesichtspunkten erfolgt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.