Halbgefrorenes aus Kocherstetten

Die frostigen Temperaturen und der eisige Ostwind machen es möglich: der Kocher friert stellenweise komplett zu und der darauf gefallene Schnee wird so verschoben, dass man meinen könnte, es wäre ein Stück eingefrorenes Meer...
Die Erlen am anderen Ufer spiegeln sich so gut es geht in den (noch) nicht gefrorenen Abschnitten des Flusses.
Rico, der unternehmungslustige Border-Collie, der den Kocher zu jeder Jahreszeit liebt, traut der Sache nicht und schaut sich das Ganze lieber vom Ufer aus an.
Die Luft ist schneidend kalt, aber auch glasklar; als dann noch die Sonne allmählich durch die Wolken kommt, ist das Naturschauspiel perfekt. 
1
1
2
2
Diesen Autoren gefällt das:
2 Kommentare
1.085
Carolin Kirsch aus Heilbronn | 02.03.2018 | 10:46  
1.177
Angelika Di Girolamo aus Künzelsau | 02.03.2018 | 10:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.