Frau und Beruf - Alles ist möglich!?

Simone Rieß (4. v. li.), Leiterin der Kontaktstelle "Frau und Beruf" Heilbronn-Franken, zu Gast bei der Frauen Union Hohenlohekreis.
Vielfältigen Fragen stellte sich die Leiterin der Kontaktstelle „Frau und Beruf“ Heilbronn-Franken, Simone Rieß, im Rahmen einer Veranstaltung der Frauen Union in der Sindringer „Krone“. Ein breit gefächerter Aufgabenbereich rund um Frauen und das Berufsleben bestimme die Arbeit der in Heilbronn ansässigen Kontaktstelle, so Rieß. Diese werde im Rahmen eines Landesprogramms durch das Wirtschaftsministerium gefördert, über regionale Träger mitfinanziert und verfüge über weitere Beratungsstellen in Künzelsau, Schwäbisch Hall und Tauberbischofsheim.
Die Referentin betonte, es sei die Hauptaufgabe der Kontaktstelle, Frauen lebensphasenorientiert auf ihrem Weg in den Arbeitsmarkt kostenlos und vertraulich zu beraten, sie zu qualifizieren, zu begleiten und ihnen in ihrer jeweiligen Situation Wege auf dem Arbeitsmarkt aufzuzeigen. Dies gelänge aufgrund eines kompetenten Teams und eines großen Netzwerkes in der Region unter Einbindung aller wichtigen Akteure des Arbeitsmarktes.
Die Frauen, die der Einladung der Kreisvorsitzenden Hermine Roth gefolgt waren, vertraten übereinstimmend die Meinung, dass man nicht nachlassen dürfe in dem Bemühen, Frauen stark zu machen für die Anforderungen des immer anspruchsvolleren Arbeitsmarktes, aber auch für eine selbstbewusste und faire Verteilung der Aufgabenbereiche innerhalb von Familie und Beruf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.