266

Gudrun Schickert

Ihre Heimat ist: Künzelsau
266 Punkte
Wie und wofür werden Punkte vergeben?
Gleich vorneweg: Das Punktesystem ist kein Auswahlkriterium für den Abdruck von Artikeln. Die Punkte sind vielmehr Information und ein Aktivitätsindex unserer Nutzer.
Die Punkte im Überblick:
Eigene Registrierung: 5 Punkte
Selbst einloggen: 0,1 Punkte
Beiträge: 5 Punkte
Schnappschuss: 2 Punkte
Galerie: 5 Punkte
Kommentare: 0,5 Punkte
Kommentar bekommen: 0,5 Punkte
Bild-Kommentar: 0,5 Punkte
Bild-Kommentar bekommen: 0,5 Punkte
Neuer Kontakt: 1 Punkt
Einladungen: 2 Punkte
Einladung hat sich registriert: 1 Punkt
| registriert seit 04.01.2018
Beiträge: 18 Schnappschüsse: 3 Kommentare: 94
Folgt: 2 Gefolgt von: 7
In jeder Weise kreativ sein wie Nähen, Basteln, Fotografieren, Gedichte und Liedtexte schreiben. Aber auch Backen, Kochen und Gärtnern macht mir Freude. Außerdem bin ich Pressewartin und "Omi" bei der Familiengruppe beim Albverein Kupferzell e.V. und Schriftführerin bei Taubenfreunde Künzelsau e.V. Durch die Tätigkeit im Taubenhaus und durch die kleine, aber feine Chinchillazucht unseres Sohnes liegen mir Tiere sehr am Herzen und ich betätige mich aktiv im Tierschutz. Für die Fellnasen wie die Chinchillas und Zwergkaninchen sammle ich Blüten und Kräuter für Fressmischungen und habe mir dadurch das Wissen einer "Kräuterfrau" angeeignet. Daher stelle ich auch viel Naturkosmetik her, wie Seifen, Salben, usw. Außerdem schreibe ich hier Beiträge für beide oben genannten Vereine. Da ich längere Zeit auch Demonstratorin bei einer weltweit bekannten amerikanischen Firma für Stempel, Stanzen und Papierartikel war, stelle ich gerne für Freunde und Bekannte im kleineren Umfang verschiedene Karten, Explosionsboxen zum Aufbewahren eines Gutscheins oder von Geld und andere Schachteln her für jeden Festtag und Anlass, ganz nach euren Vorstellungen und Wünschen. Wenn Ihr mir dafür eine kleine Spende für unser Taubenhaus in Künzelsau gebt, wären die Taubenfreunde Künzelsau e.V. dafür sehr dankbar, und als gemeinnütziger Verein kann euch auch gerne dafür eine Spendenbescheinigung ausgestellt werden.
3 Bilder

Weinbauverein Niedernhall e.V. auf den Spuren von Alt –Hall

Gudrun Schickert
Gudrun Schickert | Künzelsau | am 19.03.2020 | 64 mal gelesen

Am ersten Märzsamstag fuhren Mitglieder des Weinbauvereins Niedernhall e.V. mit dem Omnibus nach Schwäbisch Hall, wo sie bereits am Holzmarkt von zwei Stadtführerinnen erwartet wurden. Zuerst ging es in die bekannte Kirche St. Michael mit der großen Treppe, die jedes Jahr als Bühne bei den berühmten Freilichtspielen genutzt wird. Schwäbisch Hall wurde von den Kelten gegründet, und im Mittelalter entstand um eine...

5 Bilder

Unser liebes Zwerkaninchenböckchen Goldie hat uns und seine Partnerin für immer verlassen 8

Gudrun Schickert
Gudrun Schickert | Künzelsau | am 21.02.2020 | 88 mal gelesen

Unser Sohn Simon hat den kleinen Zwerghasen Goldie zusammen mit einer Partnerin bei seinem Umzug von Köln hierher mitgebracht. Goldie hat drei seiner Partnerinnen überlebt, aber im letzten Jahr ist dann bei ihm sichtbar eine EC, zu deutsch Schiefhalskrankheit, ausgebrochen. Meist stecken sich die Häschen bereits bei der Geburt mit diesen Parasiten an und bei manchen macht sich die Krankheit nie bemerkbar. Wenn aber die...

16 Bilder

Sika, unser verwöhnter Siamkater, liebevoll auch "Bandit" genannt 8

Gudrun Schickert
Gudrun Schickert | Künzelsau | am 21.02.2020 | 95 mal gelesen

Nach eineinhalb Katzen-freien Jahren haben wir den wunderhübschen kleinen Siamkater gesehen und sofort war es um uns geschehen. Wir mussten diesen süßen, besonders hübsch gezeichneten Wildfang mit den klarblauen Augen unbedingt haben. Er wurde am 21.06. 2007 auf den Taläckern als Nachwuchs von einer Siamkatze und einem Siamkater geboren. Mit ihm hatte unser relativ ruhiges Leben ein Ende, denn der kleine Wirbelwind brachte...

4 Bilder

Schnurri, unser anhänglicher und treuer Tigerkater 9

Gudrun Schickert
Gudrun Schickert | Künzelsau | am 20.02.2020 | 256 mal gelesen

Von Frühjahr 1995 bis Juli 2007 war unser rotgetigerter Kater, Europäische Kurzhaarrasse, mit ein wichtiger Mittelpunkt unseres Lebens gewesen. Als wir noch in Kupferzell gelebt haben, hatte er dort einen großen Garten als Auslauf, und dann zogen wir nach Künzelsau - Nagelsberg, wo es keinen Garten, sondern nur  eine große Dachterrasse, einen zugänglichen Wiesen-Steilhang hinter den terrassenartig angelegten Wohnungen und...

9 Bilder

Spatz bei der Polizei

Gudrun Schickert
Gudrun Schickert | Künzelsau | am 20.02.2020 | 63 mal gelesen

Hallo liebe Tierfreunde, hier berichte ich bzw. hat einst die Hohenloher Zeitung von einem kleinen Spatzen berichtet, den wir aus Polizeigewahrsam abgeholt haben. Er war aber wohl eher ein Ästling, also ein Vogelnachwuchs kurz vor dem Fliegen, als wie berichtet ein Nestling. Bei einem Nestling handelt es sich um ein erst wenige Tage altes, meist noch nacktes und blindes Vogelküken, dessen Überlebenschance ohne Eltern...

5 Bilder

Eine kleine Taube namens Simon 3

Gudrun Schickert
Gudrun Schickert | Künzelsau | am 20.02.2020 | 75 mal gelesen

Seit 18. Februar ist mal wieder der kleine Täuberich/die kleine Taube Simon bei uns zu Gast. Er/sie war vor ca. 3 Monaten als Fast-Noch-Küken schon einmal zum Päppeln bei uns zu Hause. Unser Sohn Simon bemerkte damals in der Quarantänestation des Taubenhauses Künzelsau, wo gesicherte Jungtauben eine Weile bleiben und auch beobachtet werden müssen, dass mit dem kleinen Federchen etwas nicht stimmt und es unbedingt mit zu...

10 Bilder

Weihnachtliche Dekoideen aus Styroporkugeln, Zapfen und anderen Naturmaterialien 2

Gudrun Schickert
Gudrun Schickert | Künzelsau | am 18.12.2019 | 78 mal gelesen

Seit einigen Jahren dekoriere ich in der Vorweihnachtszeit sowohl im Innen- als auch im Outdoorbereich (Eingangsbereich, Terrasse) abwechselnd einmal im Edellandhauslook in den Farben grün - naturweiß - gold und an den ungeraden Jahreszahlen (hat sich so ergeben) in der tradfitionellen Farbvariante grün - rot- gold. Bei Weiß-Gold dekoriere ich dann mit vielen Mistelzweigen, weißen Callunen, Christrosen und Birke und bei der...

4 Bilder

Jahresabschlussveranstaltung vom Weinbauverein Niedernhall e. V.

Gudrun Schickert
Gudrun Schickert | Künzelsau | am 02.12.2019 | 244 mal gelesen

An einem Freitagnachmittag trafen sich Mitglieder vom Weinbauverein Niedernhall auf den Wertwiesen zu einer Stadtbegehung von Künzelsau mit dem Stadtarchivar Stefan Kraut. Herr Kraut erzählte über das Gerberhandwerk der Stadt im „Honigzipfel“ und von anderen dort angesiedelten Zünften, was Künzelsau den Namen „Klein-Nürnberg“ einbrachte. Schon damals bestanden enorme Gefahren durch Hochwasser vom Kocher, aber auch vom...

1 Bild

Weihnachtsplätzle im letzten Jahr:

Gudrun Schickert
Gudrun Schickert | Künzelsau | am 30.11.2019 | 34 mal gelesen

Schnappschuss

4 Bilder

Oma Bergolds Quittenspeck (Quittenbrot) leicht modifiziert 1

Gudrun Schickert
Gudrun Schickert | Künzelsau | am 30.11.2019 | 69 mal gelesen

Die Quitte verdankt ihren Namen der griechischen Stadt Kydonia, heute Chania, im Nordwesten der Insel Kreta. Als Frucht der Liebesgöttin Aphrodite galten die Früchte als Symbol für Glück, Liebe und Fruchtbarkeit. Heutzutage ist dioe Quitte nicht so bekannt, aber unsere Mütter und Großmütter haben die Quitte sehr geschätzt und daraus Quittengelee, Quittenmus, Quittenlikör und Quittenbrot (Quittenspeck) hergestellt. Letzteres...

3 Bilder

Weihnachtsplätzchen Herrenhuter Herzen

Gudrun Schickert
Gudrun Schickert | Künzelsau | am 25.11.2019 | 77 mal gelesen

Aus dem Kaffee- und Kuchenland Sachsen stammen diese Plätzchen. Sie sind benannt nach der Stadt Herrenhut, nördlich von Zittau. Dieses Weihnachtsgebäck mache ich seit ca. 8 Jahren, da es dem Weihnachtsbrötle-Teller viel Farbe verleiht. Für den Teig: 375 g Mehl, 225 g Butter, 175 g Zucker, 2 Eier. Für die Glasur: 300 g Puderzucker, 2 Päckchen Echte Bourbon Vanillezucker, 2 EL heißes Wasser, 2 - 3 EL dicker...

12 Bilder

Kupferzeller Albverein auf Floras Spuren

Gudrun Schickert
Gudrun Schickert | Künzelsau | am 28.09.2019 | 43 mal gelesen

An einem sommerlichen Sonntag Mitte August hatte der Kupferzeller Albverein zu einer Exkursion zur BUGA nach Heilbronn eingeladen. Reiseführer und Organisator war Simon Schickert. An der Haltestelle des NVH hatten sich eine fünfköpfige Familie der Familiengruppe und fünf weitere Personen zur Abfahrt eingefunden. In Heilbronn brachte ein Pendelbus alle bis zum Eingang des Buga-Geländes. Während die Familie ihre eigenen Wege...

1 Bild

Pfitzauf...eine süße Hauptspeise (Vollwertkost) 1

Gudrun Schickert
Gudrun Schickert | Künzelsau | am 07.07.2019 | 98 mal gelesen

Zutaten: 250 g Weizenvollkornmehl 2 EL Buchweizenmehl 1/2 l Milch 4 Eier 2 EL Honig 1 Prise Salz 2 EL zerlassene Butter Margarine zum Ausfetten der Pfitzaufformen (gibt es einzeln, im 4-er und im 6-er Pack) Zubereitung: In die Milch das Weizen-Buchweizenmehlgemisch einrühren. Eier, Honig und Salz dazugeben. Zuletzt die zerlassene Butter daruntermengen. In 8 gut eingefettete Pfitzaufförmchen einfüllen. Bei 200°C...

1 Bild

Rinderrouladen á la Roland mit Rotweinsoße 2

Gudrun Schickert
Gudrun Schickert | Künzelsau | am 07.07.2019 | 127 mal gelesen

Mein Mann hat dieses relativ bekannte Rezept nach seinem Geschmack etwas abgeändert und seither muss der Chef des Hauses dieses Gericht öfters für die Familie kochen. Zutaten für 4 Portionen: • 2 Zwiebeln • 4 Gewürzgurken • 4 Scheiben Rinderrouladen (vom Hohenloher Rind) • Salz • Pfeffer • 4 TL mittelscharfer Senf • 4 Scheiben Frühstücksspeck • 1 TL frische, kleingehackte Petersilie • 1...

6 Bilder

Oma Bergolds Quittenspeck - eine fruchtige Köstlichkeit für Weihnachten (modifiziert)

Gudrun Schickert
Gudrun Schickert | Künzelsau | am 07.07.2019 | 149 mal gelesen

Dieses Rezept habe ich in meinen Jugendjahren von einer Nachbarin in Waldenburg, der Oma Bergold, bekommen, die es wiederum von ihrer Mutter hatte. Es stammt aus dem Jahr 1921 und ist nunmehr fast 100 Jahre alt. Unsere Omas und Mütter kannten noch diese fruchtige Köstlichkeit aus gekochten Quitten, auch Quittenbrot genannt, und es lag jedes Weihnachten mit auf dem Guatsle-Teller. Auch ich scheue in der Regel den Zeitaufwand...