Joghurt selbstgemacht - Plastikmüll gespart / Überarbeiteter Beitrag

Es braucht nur wenige Handgriffe, um den Jpghurt vorzubereiten

Sie wollen einen guten Joghurt zum Frühstück haben und zugleich weniger Plastikmüll verursachen? Dann können Sie die folgende Anleitung ausprobieren:

1l H-Milch, 3,5 % Fett, zimmerwarm, in einem Rührbecher mit
150g  Naturjoghurt, 3,5 % Fett, verrühren (Schneebesen)
in Gläser füllen und mit Deckel verschließen 


Die Gläser in einen Joghurtbereiter stellen, diesen mit dem Deckel abdecken, auf höchste Stufe schalten. Am besten über Nacht in der Küche stehen lassen, das Gerät schaltet selbstständig ab. 

Der abgekühlte Joghurt ist fertig zum Genießen, am besten mit einem Klecks selbstgemachter Marmelade.  

Der Joghurt hält ca. 1 Woche. Alle 3-4 Wochen wieder einen gekauften Joghurt zum "Impfen" der Milch verwenden, sonst dazu den selbst hergestellten Joghurt nehmen. 

Wer keinen Joghurtbereiter hat, stellt die Gläser einfach  an einen warmen Ort (Heizung), das dauert etwas länger, aber funktioniert auch. Günstig ist es in diesem Fall, die Milch zuerst auf 42° zu erwärmen und dann mit dem Joghurt zu versetzen.

Wichtig: der Fettgehalt von Milch und Joghurt müssen übereinstimmen. 

* aber:  3,5 % bei der Milch und 3,8 % beim Joghurt passt auch *
versuchsweise habe ich die Milch mit 2 EL Sahne angereichert - mit gutem Ergebnis 

Link zu einer ausführlichen Anleitung:
Anleitung für den perfekten Joghurt

3
Diesen Autoren gefällt das:
1 Kommentar
906
Angelika Di Girolamo aus Künzelsau | 04.01.2018 | 17:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.