Mein Buchtipp: Die Glücksbäckerin von Long Island, Sylvia Lott

Da bekommt man doch gleich Lust auf's Backen, Lesen und Schlemmen!



Inspiriert vom Roman "Die Glücksbäckerin von Long Island", sehr unterhaltsam, aber auch ernst und spannend geschrieben von Sylvia Lott, habe ich kürzlich einen üppigen Käsekuchen mit Apfelfüllung gebacken.

Kurzbeschreibung Des ROMANS:

Ostfriesland, 1932. Die junge Marie wächst in einfachen Verhältnissen auf. Als sie sich in den falschen Mann verliebt, wird sie von ihren Eltern zu Verwandten nach Amerika geschickt. Im Gepäck hat sie ein gebrochenes Herz – und das Rezept für einen köstlichen Käsekuchen. Sie ahnt nicht, dass sie damit New York im Sturm erobern wird … Jahrzehnte später begleitet die Hamburger Fotografin Rona ihren Großvater nach Long Island, wo er seine Schwester Marie zu ihrem 90. Geburtstag besucht. Diese vertraut ihrer Großnichte eine Geschichte an, die deren Leben verändert … (Zitat: blanvalet-Verlag)

Geheime Zutat:

Leider hat die Autorin die "geheime Zutat", die den Kuchen zu etwas ganz Besonderem machen soll, bis zum Schluss nicht verraten - es hätte auch gar nicht zur Handlung gepasst. Also bleibt nur die Chance, selber zu experimentieren, bis alle mit dem Genuss des Kuchens so glücklich und friedlich werden, wie im Roman so schön beschrieben ;)) 

Hier geht's zu meinem Rezept:    Käsekuchen mit Apfelfüllung

Und weil man im Internet doch fast alles findet, folgt hier auch der Link zum Rezept von Sylvia Lott:   REZEPT CHEESECAKE   
2
Diesen Autoren gefällt das:
2 Kommentare
Katja Bernecker aus Heilbronn | 20.11.2017 | 08:41  
515
Angelika Di Girolamo aus Künzelsau | 20.11.2017 | 08:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.