Mein Sprachlabor im Wohnzimmer

Seit etwa zwei Jahren lerne ich Polnisch - weil mir die Sprache gefällt und weil es schwierig genug ist, um die 'grauen Zellen' schön auf Trab zu halten.
Heute habe ich, wie fast jeden Tag, Polnisch, Englisch und Italienisch gelernt bzw. geübt und einige Übungsaufgaben anderer Online-Sprachkurs-Teilnehmer auf Deutsch korrigiert.

Da ich denke, dass viele sich grundsätzlich dafür interessieren, eine Fremdsprache wieder aufzufrischen oder ganz neu zu lernen, möchte ich meine Lernpraxis gern näher vorstellen.

Was man dazu braucht? Ein einfaches Handy tut's - ein Tablet oder Laptop sind komfortabler, wenn man viel schreiben möchte.

Onlineprogramme zum Sprachen lernen gibt es viele, zwei davon habe ich vor Jahren schon einmal vorgestellt. 


https://meine.stimme.de/kuenzelsau/ratgeber/fremds...

https://meine.stimme.de/kuenzelsau/ratgeber/fremds...

Seit etwa zwei Jahren lerne ich Polnisch - weil mir die Sprache gefällt und weil es schwierig genug ist, um die 'grauen Zellen' schön auf Trab zu halten. Auf den Abbildungen 1- 7 könnt ihr einen Eindruck davon bekommen, wie weit ich in dieser Zeit gekommen bin. 

Um das Ganze leichter verständlich zu gestalten, habe ich heute Morgen als Lernsprache Deutsch gewählt ( kann nicht schaden 😄 ) und die ersten 3 Lektionen bearbeitet. In der dritten Lektion ist eine Übung enthalten, die ich mit einem kleinen Fehler versehen habe. Dazu passen die  Abbildungen 8 und 9

Nun warte ich auf Rückmeldungen (meiner sicher verwunderten polnischen, englischen und italienischen Community-Freunde / Lernpartner) oder von anderen Lernern, die mich nicht kennen...

Die erste Korrektur ist eingetroffen, siehe Abbildung 10

Im Vergleich zu meinen polnischen Übungen muss ich bei Übungen auf Deutsch und auf Englisch länger auf Rückmeldungen warten ... dazu Abbildungen 11 und 12

Besonders beim Englischlernen ist die Rückmeldungsquote deutlich geringer als bei anderen Sprachen. Hier sollte man sich gezielt englischsprachige Tandempartner in der gleichen App suchen, die Deutsch lernen. Dann klappt es besser mit dem Feedback. 

Abbildung 13 zeigt eine Möglichkeit für bei Busuu angemeldete, aber nicht zahlende Sprachlerner, auf der Desktopversion, also von der Webseite aus, unabhängig von bestimmten Lektionen zu wöchentlich wechselnden Fotos kleine Texte in der gewählten Sprache zu schreiben und diese der Community zu senden. 

Die folgenden Fotos zeigen, wie es damit weitergeht ... Zu Testzwecken habe ich Englisch gewählt, dann auch Spanisch. 

Interessant ist noch, dass im Prinzip jede Übung mitsamt anschließenden Korrekturen und eventuell daraus entstehenden Mini-Dialogen von jedem gelesen bzw. gehört werden kann. Daher empfiehlt es sich, nur mit dem Vornamen oder einem Fantasienamen aufzutreten.

TIPP: Bei irgendwelchen Fragen helfe ich gerne weiter! 



Text wird weiter ergänzt !
8
Diesen Autoren gefällt das:
7 Kommentare
3.280
Daniela Somers aus Untergruppenbach | 19.01.2021 | 12:01  
4.269
Angelika Di Girolamo aus Künzelsau | 19.01.2021 | 13:56  
6.319
Anneliese Herold aus Oedheim | 23.01.2021 | 23:13  
4.269
Angelika Di Girolamo aus Künzelsau | 24.01.2021 | 11:45  
6.319
Anneliese Herold aus Oedheim | 24.01.2021 | 11:48  
3.435
Michael Harmsen aus Weinsberg | 24.01.2021 | 15:13  
4.269
Angelika Di Girolamo aus Künzelsau | 24.01.2021 | 16:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.