Muffins mit Birnen und mehr ...

Einfache Zutaten - köstliches Ergebnis! 

Rezept für 6-8 Muffins 

Schritt 1: 


Mürbeteig herstellen aus: 

300g Mehl, 1 TL Backpulver, 100g Zucker, 1 Ei, 150g Butter 
in Folie "verpacken" / in Dose mit Deckel legen und kühlen

Schritt 2: 

1 Birne schälen, achteln, mit Zitronenwasser bedeckt 3 Minuten köcheln lassen, abseihen, erkaltet in Stücke schneiden

Schritt 3: 

Creme (Pudding)  herstellen:

250ml Vollmilch fast zum Kochen bringen, vom Herd nehmen

2 Eigelbe mit 60g Zucker* schaumig rühren, z.B. mit Schneebesen in Küchenmaschine

20g Stärkemehl glatt unterrühren, etwas abgekühlte Milch unterrühren 

Dieses Gemisch zu der abgekühlten, maximal lauwarmen Milch geben, unter beständigem Rühren mit einem Holzrührlöffel oder Schneebesen bei kleiner Hitze erwärmen, bis die Masse sämig wird. SOFORT vom Herd nehmen, noch etwas weiterrühren, etwa 2/3 der Creme in einen Glasbehälter füllen, abdecken, damit keine Haut entsteht.

Um Schokoladencreme zu erhalten, etwas vom Gemisch im Topf zurückhalten und darin 25g Schokolade, Kakaogehalt 60-70%, schmelzen lassen,  in ein kleineres Gefäß füllen. 

Schritt 4: 

6 Muffinförmchen buttern

etwa die Hälfte des Mürbeteiges ca. 5mm dick ausrollen, mit einer großen Tasse (oder ähnlichem)  Kreise von etwa 8cm Durchmesser ausstechen 

diese Scheiben von Hand zu 'Bechern' formen und in die Förmchen geben

Boden mehrfach einstechen

mit weiterem Teig passend große Deckel vorbereiten

restlichen Teig entweder für weitere Muffins oder für Kekse verwenden

Schritt 5:

Muffins zuerst mit Schokoladencreme, dann mit Birnenstücken, abschließend mit heller Creme befüllen

Deckel aufsetzen, leicht andrücken und einstechen. 

Backzeit: 25 Minuten bei 200° C, evtl. 3-5 Min. länger

TIPPs: 

* als Zucker kann man selbstgemachten Vanillezucker verwenden,
dazu 100g Zucker in ein Schraubdeckelglas füllen, ausgekratzte Vanilleschote dazugeben, verschließen.
Nach Entnahme immer Zucker nachfüllen.
Dies funktioniert mit derselben Vanilleschote jahrelang!

Die Creme/der Pudding kann auf unterschiedliche Weise aromatisiert werden, indem man der Milch etwa die Schale einer halben Zitrone beigibt. Weitere Möglichkeiten siehe Foto mit Kurzrezept.

Der Mürbeteig hält sich mehrere Tage im Kühlschrank, ebenso die Creme.

Reste der Creme schmecken gut gekühlt auch "pur"
1
2 2
1
1
1
1
1
8
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
2.355
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 05.02.2020 | 12:06  
2.803
Angelika Di Girolamo aus Künzelsau | 06.02.2020 | 09:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.