Ricottatorte mit Sternchen

Non tutto il male viene per nuocere - dieses italienische Sprichwort ; zu Deutsch: Nicht alles Ungute führt zum Schlechten; passt sehr gut zu meinem gestrigen Backerlebnis.

Was ist passiert?
Mein Plan war, eine Ricottatorte mit Streuselbelag zu backen. Als Vorlage hatte ich ein Rezept, das ich schon lange mal ausprobieren wollte. Allerdings entpuppte sich der Teig als noch klebriger, als im Rezept (warnend?) angekündigt. So mischte ich doch einiges mehr an Mehl dazu, um ihn überhaupt auf den Boden der Form zu bringen. Darauf kam der wunderbar einfache Belag von 2 Bechern Ricotta, 100g Puderzucker und 4 gewürfelte Aprikosen. Als Abschluss wellte ich den restlichen Teig aus und stach große Sterne aus.

Backzeit: 75 Minuten bei 175 C

Nach dem Erkalten mit Zucker und Zimt bestreut, ist dieser Kuchen eine Freude fürs Auge und für den verwöhnten Gaumen ;))

lesen Sie auch: koestlicher-kaesekuchen-das-grundrezept
0
1 Kommentar
333
Angelika Di Girolamo aus Künzelsau | 08.10.2017 | 09:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.