Sacherkekse 2020

Beim Ausrollen bleibt das Wellholz sauber, weil ich den Teig mit einer Folie abdecke. Im Schüsselchen rechts ist Staubzucker, der hilft, dass nichts an den Ausstechförmchen hängen bleibt.

Die Aktion Foodfotografie der Fotofreunde Neckarsulm hat mich inspiriert, seht mal selbst. Damit ich beim Backen aber nicht zu viel Zeit aufs Fotografieren verwende, denke ich, dass ich künftig pro Beitrag
vielleicht ein, zwei besonders arrangierte Bilder einbaue.

ZUTATEN:

für den Mürbeteig:
200g Mehl
15-25g Kakao
25g Stärkemehl
5g Backpulver
2 Eigelb
75g Puderzucker
2EL Vanillezucker
130g Butter

für die Füllung/Dekoration:
Aprikosenmarmelade oder Marmelade von schwarzen Johannisbeeren, 50g dunkle Schokoladenglasur, gehackte Pistazien
n.B. Marzipan aus 50g Pistazien, 40g Puderzucker, evtl. 1 TL Orangensaft 

SO WIRD'S GEMACHT:

Mürbeteig:
Die ersten 4 Zutaten in einer Schüssel mischen. Wenn der Teig sehr dunkel werden soll, 25g Kakaopulver verwenden, ansonsten weniger.

In einer anderen Schüssel die Eigelbe mit dem Zucker schaumig rühren, zimmerwarme Butter einrühren.

Nach und nach die Mehlmischung dazugeben, bis ein glatter Mürbeteig entstanden ist. Zugedeckt 1 Stunde in den Kühlschrank stellen (auch über Nacht möglich).

Kekse:
Den Teig dünn ausrollen ( maximal ca. 4mm, geht noch auf!) und Herzen oder andere Formen ausstechen.

Ergibt 2 Bleche, insgesamt ca. 18 doppelte Kekse.

Bei 180°C   13-15 min. auf mit Backpapier ausgelegtem Blech backen, abkühlen lassen.

Füllung:
Die Marmelade n.B. durch ein Sieb streichen, die Schokoladenglasur im Wasserbad schmelzen, unter Rühren abkühlen lassen.
Die erste Hälfte der Kekse umdrehen, die Unterseite mit Marmelade betreichen. Die anderen Kekse drauflegen, leicht andrücken.

Ich lasse die Kekse abgedeckt über Nacht durchziehen. 

Schokoladenguss:
Kekse in den flüssigen Schokoladenguss tauchen, etwas abtropfen lassen und auf einem Backgitter erkalten lassen.
Auf die noch weiche Schokolade gehackte Pistazien/Nüsse/Mandeln oder Schokoladenraspel streuen.

Bei Verwendung von Marzipan (erhöht den Aufwand, aber auch definitiv den Genussfaktor!!!) dieses aus gemahlenen Pistazien (oder Mandeln/Nüssen), Puderzucker und bei Bedarf wenig Orangensaft zusammenrühren. Zwischen 2 Folien ausrollen, ausstechen und jeweils zwischen zwei Kekse legen. 

TIPPS:
Den Puderzucker habe ich selbst hergestellt: die benötigte Menge in Form von gewöhnlichem Kristallzucker in den Mixer oder in die Küchenmaschine geben. So lange mixen, bis die Innenwand des Bechers von Zuckerstaub bedeckt ist - fertig ist der Puderzucker, garantiert ohne Klümpchen!

Für eine sehr dunkle Glasur verwende ich 75g Schokolade mit hohem Kakao-Anteil und ca. 35g Butter. 

Auch das Marzipan ist schnell zubereitet: siehe mein Beitrag dazu

https://meine.stimme.de/kuenzelsau/ratgeber/marzip...

GUTEN APPETIT!


4
4
4
4
4
1 1
1 2
2
1
1
1
1 1
13
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
10 Kommentare
1.225
Karsten Milentz aus Eberstadt | 01.12.2020 | 18:37  
6.035
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 01.12.2020 | 18:50  
5.188
Anneliese Herold aus Oedheim | 01.12.2020 | 19:15  
3.060
Michael Harmsen aus Weinsberg | 02.12.2020 | 09:10  
4.077
Angelika Di Girolamo aus Künzelsau | 02.12.2020 | 17:24  
4.077
Angelika Di Girolamo aus Künzelsau | 02.12.2020 | 17:29  
8.825
Wolfgang Kynast aus Heilbronn | 05.12.2020 | 15:05  
4.077
Angelika Di Girolamo aus Künzelsau | 05.12.2020 | 17:02  
639
Volker Wagner aus Öhringen | 06.12.2020 | 13:51  
4.077
Angelika Di Girolamo aus Künzelsau | 06.12.2020 | 16:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.