Schichtkäsekuchen ohne Schichtkäse

Rezept von Karina Jobst

Inspiriert vom Zebra-Käsekuchen, eingestellt von Karina Jobst, habe ich gestern einen Käsekuchen mit dreischichtiger Füllung gebacken: 
Je 1 Drittel der Masse habe ich mit 1 gehäuften Esslöffel Kakaopulver,  2 Esslöffel Himbeermarmelade bzw. 1 Esslöffel Vanillezucker vermischt und nacheinander auf den Mürbeteigboden gegeben und glatt verstrichen. Siehe Fotos!

Bei der 'Farbwahl' habe ich mich an dem legendären 'Happen' von Langnese orientiert, einem Eis, das für mich in meiner Kindheit etwas ganz Besonderes war ... 40 Pfennig hat es damals in den 60ern gekostet. Bestimmt erinnern sich viele aus meiner Altersgruppe noch daran: Schokolade, Vanille und Erdbeereis zwischen zwei rechteckigen Waffeln.
Diesen Klassiker gibt es auch heute noch.

Hier noch der Link zum Grundrezept für Käsekuchen:

https://meine.stimme.de/kuenzelsau/ratgeber/koestl...
1
1
5
Diesen Autoren gefällt das:
4 Kommentare
842
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 12.02.2019 | 16:49  
978
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 12.02.2019 | 17:50  
2.047
Angelika Di Girolamo aus Künzelsau | 13.02.2019 | 10:28  
2.047
Angelika Di Girolamo aus Künzelsau | 13.02.2019 | 10:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.