Künzelsauer Leichtathleten mit sehr erfolgreichen Regiomeisterschaften

Yanik Heink bei der Siegerehrung
Am 22. und 23. Juli fanden in Flein die Regio-Einzelmeisterschaften in den Jugendklassen statt. Die Künzelsauer Leichtathleten erkämpften sich 5 Medaillen. Der 14- jährige Yanik Heink wurde Regiomeister über die 300 m - Hürden in 46,51 s. Über die kurze Hürdendistanz (80 m – Hürden) steigerte er seine Bestzeit um über eine Sekunde auf 12,68 s, was den 3. Platz bedeutete. Neben den 100 m, wo Yanik sechster wurde, versuchte er sich erstmals im Langsprint über 300 m. Er zeigte ein couragiertes Rennen und lief in 42,05 s erneut auf den Bronzeplatz.
In der weiblichen Jugend U 20 startete Alexandra Neubauer auf den Sprintstrecken über 100 und 200 m. Nach langem Verletzungspech zahlte sich das umfangreiche, kontinuierliche Training endlich aus. Erstmals konnte Alexandra über 100 m die Schallmauer von 13 s durchbrechen. In 12,91 s lief sie auf den 2. Platz. Im 200 m Lauf blieb sie sogar um 0,5 s unter ihrer alten Bestzeit. Die 27,26 s bedeuteten wiederum den 2. Platz. Lena Scharpfenecker erreichte in der weiblichen Jugend U 18 den 4. Platz im Weitsprung mit 4,76 m, im 100 m Lauf wurde sie elfte.
Mit den Regiomeisterschaften ging die erste Hälfte der Freiluftsaison zu Ende. Im September geht es mit zahlreichen Wettkämpfen weiter. Die Trainerin Birgit Grüneberg wünscht allen viel Erfolg dabei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.