Schwarzer Gürtel im Doppelpack - Judoka legen erfolgreich Gürtelprüfung ab

Seit Anfang des Jahres haben sich die beiden Judoka Kevin Schmehl und Thomas Schelle intensiv auf ihre Prüfung zum ersten schwarzen Gürtel (1. DAN) vorbereitet. Zusätzlich zum Vereinstraining besuchten sie das Training in anderen Vereinen sowie am Wochenende verschiedene Methodenlehrgänge. Themen dieser Lehrgänge waren Individuelle Kampfkonzeption, aktuelle Wettkampftechniken, Randori (Übungskampf) und Selbstverteidigung. Den Prüfungsteil Kata haben die beiden TSV-Athleten bereits bei den Baden-Württembergischen Kata-Meisterschaften (siehe Bericht) erfolgreich bestanden.
Am 01.12.2019 fand die DAN-Prüfung in Dojo der TSG Backnang statt. Es nahmen Judoka aus ganz Württemberg daran teil. Zunächst mussten die beiden Künzelsauer sieben vorgegebene Würfe demonstrieren. Danach verschiedene Haltegriffe, Hebel und Würger aus variierenden Ausgangssituationen. Im Anschluss daran erfolgte die Vorstellung der eigenen Spezialtechnik. Neben den Grundprinzipien der Wurftechnik wurde auf die Besonderheiten der individuellen Technikausführung eingegangen. Des Weiteren wurden Vorübungen und vertiefende Übungsformen für diese Technik vorgestellt. Außerdem zeigten die beiden Schwarzgurtanwärter der Prüfungskommission verschiedene Kombinationen, Konter und Übergänge in den Bodenkampf. Im abschließenden Prüfungsteil Vorkenntnisse konnten die beiden Judoka ihre Wettkampferfahrung ausspielen und alle geforderten Techniken aus sinnvollen Situationen werfen. Dadurch haben sie einen guten letzten Eindruck bei den Prüfern hinterlassen.
Die Prüfungskommission bestätigte ihnen gute Leistungen und übergab am Ende die Urkunden mit der Berechtigung und Verpflichtung den schwarzen Gürtel zu tragen.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.