Sportsmann mit Dame und König

Der Schachclub Künzelsau trauert um Günter Stricker

                                          Sportsmann mit Dame und König

So titulierte die Hohenloher Zeitung unseren langjährigen Ersten Vorsitzenden Günter Strickeranlässlich seines Ausscheidens im Jahre 2000.Schon seit frühester Kindheit war Schach für ihn sein Ein und Alles, zumal ihm durch seine Kinderlähmung andere Sport-möglichkeiten verschlossen blieben.
Schon sein Vater führte ihn sehr früh zum Schachspiel. das ihn besonders faszinierte, als er sah, mit welcher Ernsthaftigkeit die sowjetischen Soldaten spielten, die in Günter Strickers Heimatstadt Apolda (Thüringen) stationiert waren.
Von Apolda gelangte Günter Stricker zuerst nach Osnabrück und schließlich in den Hohenlohekreis. 1967 gründete er in Künzelsau den Schachclub, dem er 32 Jahre lang vorstand. Nur während der Zeit seines Hausbaus gab er den Vorsitz vorübergehend an Rudi Kurth ab. So lag ihm der Verein zeitlebens am Herzen, der - wie er sagte - "mir wichtiger ist als mein Leben". Noch wenige Tage vor seinem Tode am 23. März erkundigte er sich noch besorgt nach der Zukunft seines geliebten Schachclubs. Diese innige Verbindung war ihm stets abzuspüren und ist für seine Nachfolger eine bleibende Verpflichtung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.