Erfolgreiche Märchenwanderung am Neumühlsee der SAV Familiengruppe Kupferzell

Hier dürfen die Kids mit verbundenen Augen ihren Geschmackssinn testen.
Kupferzell: Bahnpark | An einem Junisonntag starteten die teilnehmenden Familien im Auto-Konvoi von Kupferzell Richtung Waldenburg.. Am Parkplatz  Goldbach wurden sie bereits von der Naturpädagogin Adelheid Antlauf und den anderen Verantwortlichen erwartet.
Auf dem Weg in den Wald gab es schon mal Instruktionen zum Märchen und den Spielstationen. Bei der ersten Spielstation stimmte Adelheid Antlauf die Kids auf das eigens aus einer Sage umgeschriebene Märchen „Die Nixe vom Neumühlsee“ ein. Ein Tamburin wurde als Morsegerät umfunktioniert, und als Wortergebnis kam ZAUBERSCHLEIER heraus. Die Märchentante Gudrun Schickert las in einzelnen Etappen das Märchen vor. Als die Rede von dem dritten Mädchen war, einer Nixe, war am Wegrand eine kleine Nixe aus Filz auf einem blauen Tuch arrangiert. Diese wurde für die Aktion von Christina Hansel in Handarbeit gefilzt. Vom Hauptweg führt ein schmaler Pfad in das Wäldchen am Seeufer. Bevor die Familien allerdings das „Reich der Wasserwesen“ betreten durften, mussten sie über ein gespanntes „Gespinst“, hinübersteigen. In den Bäumen am Seeufer waren bunte Schleier aufgehängt. Auf einer Wiese an einer Scheune, der Spielstation Bauernhof, konnte man "blind" verschiedenes Obst und Gemüse schmeckend erkennen.  Und so gab es noch einige Spielstationen passend zum Märchen. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.