Lesersommer-Tour der Heilbronner Stimme

Viel Interessantes konnte die aus rund 80 Menschen bestehende Wandergruppe am vergangenen Samstag bei der Tour in die nähere Umgebung von Kupferzell erfahren.

Bei einer Temperatur von rund 25 Grad waren optimale Bedingungen für diese Tour geschaffen, die von Günter Wolf vom Kupferzeller Albverein angeführt wurde. Zunächst geht es vom Parkplatz der Carl-Julius-Weber-Halle entlang der Kupfer durch Agrarlandschaften hindurch, die leider durch die anhaltende Trockenheit der letzten Wochen mehr Farbschattierungen in Braun als in Grün zeigen. Vom kleinen Weiler Stegmühle führt der Weg nach Bauersbach zu einem in den Siebziger Jahren erbauten Rückhaltebecken, wo sich vor zwei Jahren Biber niedergelassen haben. Dass sich diese hier heimisch fühlen, wird den Wanderern deutlich durch den imposant angelegten Staudamm im Biberbiotop. Wenig weiter am Bauersbacher See geht es zur wohlverdienten Rast: Im Schatten an Blumen geschmückten Biertischen sammeln die Wanderer neue Kraft für die restliche Wegstrecke von rund vier Kilometern. Fleißige Helfer um die Albvereinsvorsitzende Christel Gundel haben Kuchen gebacken und bieten Kaffee an, Auf diesem Weg möchte die Vorsitzende allen nochmals herzlichen Dank für die Hilfe und das Backen der Kuchen aussprechen.
Allgemeines Resümee: Alles hat gepasst! Wetter, Strecke und die Rast am Bauersbacher See!
(Bildergalerie www.stimme.de)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.