Aufbruchsstimmung beim Bezirksparteitag der FDP Franken

Bezirksparteitag der FDP Franken

Der Parteitag des FDP-Bezirksverbandes Franken fand in diesem Jahr im Rathaussaal der Stadt Lauda-Königshofen im Main-Tauber-Kreis statt.

Die Bezirksvorsitzende Ute Oettinger-Griese gab einen Rückblick der Arbeit im Bezirk im vergangen Jahr. Alle Kreisverbände verzeichneten in den letzten Monaten einen deutlichen Mitgliederzuwachs. Nie zuvor war die FDP in der Region mit 5 Abgeordneten in Bund und Land vertreten. Die Landtagsabgeordneten Stephen Brauer und Georg Heitlinger sprachen zur Landespolitik in Stuttgart. Brauer zum Landeshaushalt: Es ist erfreulich, dass sich die Wirtschaft im Erholungsprozess befindet, und sich dies auch auf die Staatsfinanzen niederschlägt. Dies beruht auf den Anstrengungen der Bürgerinnen und Bürger, die trotz Pandemie sehr viel leisten. Daher sollte das Land nun etwas zurückgeben. Wir Freie Demokraten schlagen vor, die Mehreinnahmen für eine Absenkung der Grunderwerbsteuer und den sofortigen Einstieg in die Tilgung der Corona-Schulden zu verwenden – und nicht erst 2024. Valentin Abel, MdB sowie Bürgermeister Dr. Lukas Braun berichteten über die Koalitionsverhandlungen aus Berlin. Abel und Braun sehen dabei die FDP als das Sprachrohr für den ländlichen Raum und den Mittelstand. Max Kristmann, Vorsitzender der Jungen Liberalen Nordwürttemberg stellte die Aktivitäten der Julis vor. Hoch erfreut war er, dass der JuLi-Koordinator Mirwais Wafa im Main-Tauber-Kreis eine aktives Team aktivieren will. Startschuss ist der 04.12. 2021 in Lauda-Königshofen, wenn Corona der Aktion keinen Strich durch die Vorbereitungen macht.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.