Besuch der Communauté de Taizé

Besuch der Communauté de Taizé 2018/19 (Foto: https://www.taize.fr/)
Lauffen: Hölderlin-Gymnasium | Mitte September machten wir uns mit 17 Schülerinnen und Schüler der 10. bis 12. Klasse und zwei Lehrern auf den Weg nach Taizé. Nach einer langen, aber unterhaltsamen Busfahrt kamen wir um kurz vor 20 Uhr in dem kleinen Dorf in der Bourgogne an.
Zweimal am Tag gab es eine Bibeleinführung. Mittwoch bis Samstag sind wir jeden Morgen um 8.15 Uhr zum Morgengebet gegangen; anschließend gab es Frühstück, das aus einem Brötchen (mal groß, mal klein, mal hart, mal weich), einem Päckchen Butter und zwei Zartbitter-Schokoriegeln bestand. Um 12.20 Uhr fand das nächste Gebet, das Mittagsgebet, statt. Danach gab es Mittagessen – vorausgesetzt man hatte seine Meal-Card nicht verloren. Auf das Abendessen folgte das Abendgebet, am Freitag als „Gebet vor dem Kreuz“ und am Samstag in Form einer kleinen Osternacht. Am Sonntag fand eine Eucharistiefeier statt. In der Freizeit konnte man sich in einem stillen Park aufhalten, den Kiosk „Oyak“, Workshops oder Gesangsübungen oder das Atelier der Brüder besuchen.
Egal, wie viel Muskelkater man vom Meal-Card-Suchen hatte und wie groß die Verständigungsprobleme bei einigen Leuten waren – es war eine wunderschöne, unvergessliche und inspirierende Zeit.
Nina Hesse & Samantha Xenia Thauer (Klasse 11)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.