Interessanter Besuch im Haus Edelberg

Eberhard Gienger im Gespräch mit der Heimbeiratsvorsitzenden Frau Aupperle
Lauffen: Haus Edelberg | Was für ein bewegtes Leben! Ausmerksam hörten die betagten Bewohner vom Haus Edelberg dem Bundestagsabgeordneten Eberhard Giener zu, der gerne der Einladung von Frau Täschner und dem Förderverein gefolgt ist. Freudig erwarteten sie ihn, den sie schon von anderen Begegnungen her kannten. Natürlich ist es was besonderes, einen waschechten Welt- und Europameister als Gast begrüßen zu dürfen. Hat man doch damals in den 70er-Jahren vor dem Fernseher mitgezittert, damit der Gienger-Salto am Reck gelingt. Lebhaft entführte Herr Gienger die Zuhörer wieder in die Zeiten, als Deutschland noch geteilt war und zur Olympiade in München 1972. Um die Spannung besser aushalten zu können verwöhnten ein paar Mitglieder des Fördervereins die Gäste mit einem guten Gläschen Wein und selbstgebackenen Kartoffelpralinen. Eine Paradedisziplin für das Team um Herrn Schlagenhauf.
Eberhard Gienger kam aber auch als Politiker, der sich für die Probleme und Verbesserungsvorschläge in der Pflege interessiert. Diese wurden bei einem Mittagessen mit der Hausleitung Frau Basic, der Pflegedienstleitung Frau Rothfuß und dem Hausverwalter Herrn Schultes konstuktiv vorgetragen und diskutiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.