Vereinigte Landkreise zum Jahreswechsel

Welch ein Glück, dass gerade das Schiff vorbeifährt und das Bild belebt.
Lauffen: Forchenwald | Die Gruppe Wandern mit d' Gaby un em Erich war überrascht, als die ersten Anfragen kamen, ob es in 2018 wieder eine Silvesterwanderung gibt. 
Ja, aber die Anmeldungen übertrafen dann alle Erwartungen, denn man ging davon aus, dass der Montag eher für Einkäufe genutzt wird. Es kamen trotz Erkältungszeit und Nieselregen 15 Wanderer aus verschiedenen Vereinen. Nach Ehrung und Stärkung ging es vom Forchenwald zu den Seelochseen. Die Tour führte durch die Neckarschlinge, um auf der anderen Seite über den Kaywald hinauf zu steigen zum Grenzweg zwischen Lauffen und Kirchheim. Sehr schön sind die Grenzsteine, die für Lauffen eine Leiter und für Kirchheim die Kirche zeigen und den Heilbronner vom Ludwigsburger Landkreis abgrenzen. In der Gruppe gibt es diese Grenzen nicht, Teilnehmer von WanderFit aus Bietigheim (DAV) und von verschiedenen Ortsgruppen des SAV, treffen sich zum gemeinsamen Jahresabschluss. Kurz nach dem Naturdenkmal Salzeiche bog die Gruppe Richtung Kirchheim ab. Auf den Weinbergwegen wies der "Lauffener Bote" zu den Kirchheimer Weinterrassen. Welch ein Glück, dass der Glühwein und die Grillwürste bereits vor 13:00 Uhr für die hungrigen Wanderer fertig waren. Der Weg zurück zum Forchenwald eröffnete noch einen schönen Blick hinüber zum Krappenfelsen.
1
3
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.