Nutria, Eisvogel, Reiher ... und was man sonst noch bei einem Spaziergang entdecken kann

Nutria beim fressen
Lauffen: Kiesplatz am Neckarufer | Es ist wirklich erstaunlich, was man bei einem Spaziergang an einem trüben und regnerischen Vormittag so alles entdecken kann.
Eine dösende Nutria, viele Schwäne, Gänse und Enten, der Eisvogel und der Reiher waren auf Fischsuche, viele Meisen unterwegs, ...
Es war nicht viel los und Mensch und Tier konnten ganz in Ruhe entspannen, fressen und das Hochwasser beobachten.
Auch die Winterblüher, zum Beispiel der Winterschneeball und erste Frühlingsboten wie der Winterling sind jetzt zu sehen.
Fazit: es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung :-)
1 5
2
2 7
4
5
1 5
3 4
6
5
4
5
4
1 4
1 5
1 4
13
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
3.197
Daniela Somers aus Untergruppenbach | 01.02.2021 | 15:07  
3.405
Michael Harmsen aus Weinsberg | 01.02.2021 | 16:24  
236
Tanja Blind aus Brackenheim | 01.02.2021 | 18:06  
6.628
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 02.02.2021 | 16:07  
236
Tanja Blind aus Brackenheim | 02.02.2021 | 16:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.