Hohe Verkehrsbelastung in Richen schwer tragbar

Der grüne Abgeordnete Erwin Köhler setzt sich weiterhin klar für den Bau der Westumfahrung in Richen ein.
„Das hohe Verkehrsaufkommen führt in Richen zu Lärmbelastungen, Gefahren und zu einer akuten Störung der Anwohnerinnen und Anwohner“, so der Landtagsabgeordnete Erwin Köhler. Eine Absage durch das Ministerium sei ein Rückschlag für die bisherigen Bemühungen. Doch nun müsse man alles dafür tun, damit bei der Evaluation 2025 das Projekt in den Maßnahmenplan mit aufgenommen wird, erläutert der Abgeordnete.
Bereits nach der Sitzung mit dem Ortschaftsrat Ende Juni vereinbarte Erwin Köhler mit Cindy Holmberg, der Sprecherin für Straßeninfrastruktur der grünen Fraktion einen Vororttermin, um auf die Probleme vor Ort aufmerksam zu machen. Bei dem Treffen am 24. September werden neben Cindy Holmberg und Erwin Köhler auch der Ortsvorsteher Giselbert Seitz, der Oberbürgermeister Klaus Holaschke und Vertreter*innen der Bürger*innen aus dem Ortschaftsrat teilnehmen. Nachdem nun das Projekt bedauerlicherweise nicht in den Maßnahmenkatalog aufgenommen wurde, ist der Termin wichtiger denn je.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.